Allgemeine Augsburg

Allgemeines Augsburg

Mit der Augsburger Allgemeinen, ehemals Augsburger Allgemeine Zeitung, ist sie eine der größten bayerischen Abonnementzeitungen; in der Stadt Augsburg ist sie die einzige Lokalzeitung (siehe Einzeitungskreis). Zweimal täglich versorgt Sie die Augsburger Allgemeine mit Neuigkeiten: MULTIMEDIALE KAMPAGNE AUGSBURG ALLGEMEIN. Für die Einführung von kostenpflichtigen Inhalten auf den digitalen Kanälen der Augsburger Allgemeinen Zeitung startet MAD eine breit angelegte öffentliche Kampagne. Augsburger Allgemeine ist die größte Tageszeitung in Schwaben und dem benachbarten Oberbayern.

Augsburg Allgemein

Sie ist eine der grössten Abonnementzeitungen Bayerns und in der Hansestadt Augsburg die Einzeitung. Das Unternehmen ist Teil der mediagruppe pressruck unter der Leitung der in Augsburg beheimateten Presse-Druck- und Verlags-GmbH. Hauptvertriebsgebiet der Allgemeinen Deutschen Bahn ist das bayrische Schwabenland und die benachbarten Gebiete in Oberbayern.

Im Jahr 2007/2008 war die Zeitschrift die grösste bayrische Abonnementtageszeitung. Davor war er von 1994 bis 2009 Chefredaktor der Zeitungen. Eine Vorläuferin der Zeitschrift war die Allgemeine Zeitschrift, die 1798 von Johannes Friedrich Cottas in Thüringen gegründet wurde. Von 1807 bis 1882 wurde sie in Augsburg herausgegeben, wo sie zu einer der wichtigsten englischsprachigen Zeitungen wurde.

Beispielsweise publizierte der Altertumsforscher Dr. med. Heinrich Schälmann seine Ergebnisse im Türkischsprachigen Internet unter der Adresse: Hissarlık (Troja) in der Allgemeinen Tageszeitung und in der Londoner Zeit. Ab 1832 arbeitet er auch als Pariser Berichterstatter für die Tageszeitung und veröffentlicht dort mehrere Beiträge und Nekropolen. Ab 1882 erscheint die Allgemeine Tageszeitung in MÃŒnchen, die zuletzt unter diesem Namen erscheinende Nummer am MÀrz 1925. Nach dem Zweiten Weltkrieg veröffentlicht die 12. US-Amerikanische Armeegruppe vom 13. Juli 1945 bis zum 23. Oktober 1945 erstmals den Anzeiger in der Region Augsburg.

In der Folge wurde sie den Redakteuren Kurt Fenchel und Johannes Wilhelmsmann ( "Lizenz Nr. 7") überreicht und ab 30. 10. 1945 als schwäbische Landeszeitung,[5] ab 1. 11. 1959 als Allgemeine Augsburg veröffentlicht. Im Zentralredaktionsbüro in Augsburg gestalten rund 60 Herausgeber von Sonntags bis Freitags den Titelbereich der Allgemeinen Zeitung und ihrer Hausausgaben.

Hier wird auch der nationale Teil der allgäuerischen Tageszeitung inszeniert. Die Onlineredaktion befindet sich auch in der zentralen Chefredaktion Augsburg. Am News Desk wird die Tageszeitungsproduktion gesteuert, Crossmedia-Links werden auch von Online-Redakteuren am News Desk bereitgestellt. Bereits seit 2001 hat die Allgemeine Augsburg einen redaktionellen Internet-Auftritt. Neun hauptberufliche Redakteurinnen und Redakteurinnen sowie ein Datenanalytiker sind heute (!) in der Online-Redaktion in Augsburg tätig (Stand: MÃ??rz 2018).

Sie werden von Freiwilligen, die im Zuge ihrer medienübergreifenden Weiterbildung zwei Wochen in der Online-Redaktion der Allgemeinen Zeitung Augsburg arbeiten, sowie von PraktikantInnen und Freelancern betreut. Die Onlineredaktion kooperiert mit den 16 lokalen Redaktionen der AAG. Zur Onlinepräsenz der Allgemeinen Zeitung zählen auch eine Facebook-Präsenz mit rund 11000000 Teilnehmern (Stand 03.2018), eine Instagram-Präsenz, ein YouTube-Kanal und ein Twitter-Feed mit rund 25.000 Follower, der von der Online-Redaktion betreut wird.

Darüber hinaus haben alle 16 lokalen Redaktionen eigene Facebook-Auftritte. Der Zugang zu den Inhalten von augsburger-gemeine.de ist seit Ende 2013 teilweise gebührenpflichtig. Im Ranking der von der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Nachrichten-Portale (AGOF) vertriebenen News-Portale belegt die augsburger-gemeine. com im Monat Aug. 2017 den 16. Platz[11] Der Online-Auftritt verzeichnet 4,74 Mio. Einzelebenutzer.

Mehr zum Thema