Bekannte Heiler

Bekannte spirituelle Heiler: Braun Gröning

Es gibt keinen Qualitätsnachweis für Heiler, da es keine Kriterien für die Prüfung ihrer Fähigkeiten gibt. Doch auch nur lokal bekannte Heiler hatten es mehrfach bekommen, wie ein Bauer aus dem norddeutschen Oldenburger Münsterland, den ich kenne, der aber inzwischen gestorben ist. Diese wurde von bekannten Heilern inspiriert. Der Heiler arbeitet nie allein, sondern ist immer mit einem höheren intelligenten Bewusstsein verbunden. Ein spiritueller Heiler arbeitet mit verschiedenen Heilsystemen.

Bekannte spirituelle Heiler: Brünno GRÖNING

Er wurde am 30. März 1906 in Gdansk, Polen, geboren. Seine Genossen hatten bereits als Kriegsgefangener gute Erfahrung mit dem Geisterheiler und Hellsichtigen gemacht. Im Jahre 1955 lässt sich Brünning von seiner ersten Ehefrau trennen und heiratet die französische Dufosse. Im Jahr 1949 erschien er zum ersten Mal in der Öffentlichkeit als spiritueller Heiler.

Schliesslich wurden die öffentlichen Ämter von Herrn Dr. med. Bruno Gröning untersagt. Immer wieder musste der Geisterheiler Bruno Gröning antworten. Zu den herausragenden spirituellen Heilern des 20. Jh. gehörte er. Mit Erfolg behandelte er Erkrankungen des Bewegungsapparats wie Hüftgelenkbeschwerden, Rückenschmerzen oder Knieschmerzen. Er konnte auch mit seiner psychischen Heilmethode bei Hauterkrankungen wie z. B. bei Neurodermitis, Schuppenflechte oder Krebs mithelfen.

Auch Nervenerkrankungen wie z. B. Multipler Sklerose werden bei uns mit Erfolg therapiert. Er war ein sehr tiefer Gläubiger, der sich nicht in den Mittelpunkt gestellt hat, sondern immer von Gott als dem größten Heiler gesprochen hat. Geisterheilung als unterstützendes Hilfsmittel für die schulmedizinische Behandlung: Die Resultate erlauben den Schluss, dass spirituelle Heilung hilfreich sein kann.

Ich als Geistheilerin bemühe mich mit meiner Konzentrationskraft, den Heilprozess auf spiritueller Stufe zu fördern und das menschliche Immunsystem zu kräftigen. Die Geisterheilung befasst sich ausschliesslich mit der Belebung und Angleichung der körpereigenen Energiebereiche (Lebensenergie) und ist daher keine Heilmethode. Wirksamkeit und Erfolge der Energiebehandlung in Ã-sterreich sind durch bestimmte Verfahren nicht wissenschaftlich bewiesen oder bestÃ?tigt.

Mentale Heilung ist demnach kein Substitut für medizinische Diagnostik und Therapie, auch nicht für psychische oder therapeutische Behandlungen oder Untersuchungen.

Das können Heiler wirklich tun

Der Heiler streicht mit den Armen sanft einige cm über den Körper der Patienten und legt sich vor ihr auf den Massiertisch. Nahezu drei Mio. Menschen (!) holen sich jedes Jahr Beratung und Unterstützung von rund 10.000 Heilpraktikern. Beispiel 1996: "Günter Struck von Heiler gerettet!" Aber auch andere Berühmtheiten haben sich "magischen Händen" anvertraut: Hildegard Knef, Günther Sachs, Tanja Ona, TV-Serienstar Lindas Jewans oder Schirley McLaine, viele Angehörige der europäischen Königsfamilien wie Prince Charles, Fürstin Anna Farguson und King Joan Karlos sowie der mächtige chinesische Mann Dan Jeng Jiaoping bringen Heilpraktiker.

Denn in der Bundesrepublik gibt es keine "Lizenz zum Heilen". Sie dürfen nur therapiert werden, wenn sie einen Hochschulabschluss in Alternativmedizin haben oder unter ärztlicher Anleitung sind - unabhängig davon, ob sie wissenschaftlich orientierter sind und mit fortschrittlichen Geräten wie der Radionik arbeiten (siehe Box rechts) oder sich als "Instrumente Gottes" und "Kanal für Kosmosenergie " auffassen.

Es soll dem Patienten "Heilenergie" vermitteln, Krankheitserreger beseitigen und Energieblockaden auflösen. Mithilfe von Heilreden und symbolischen Symbolen sollen Krankheiten untergehen. Durch das Auflegen von Händen und speziellen Energiesymbolen soll eine besondere Heilkraft vermittelt werden. Heiler, Kranken oder beide fordern die Heilungshilfe von Gott, bestimmten Heiligen, Engeln oder anderen höheren Seinen.

Fliegendes Licht: Modernste Technik aus Handauflegung, Farbvisualisierung, Chiatsu und Körperbehandlung. Der Heiler geht in einen Trancezustand und lernt mehr über die tiefer liegenden Gründe der betreffenden Erkrankung und die Behandlungsmöglichkeiten. Radiologie: Einzeln getestete "Heilungsinformationen" sollen dem Pflegebedürftigen über radionische Geräte zur Unterstützung der eigenen Empfindlichkeit übermittelt werden.

Therapeutische Berührung, Heilende Berührung, Eine leichte Heilende Berührung, Prana-Heilung nach dem Prinzip der" Coca-Cola Ko Sui", Zeitlinie, Gruppenheilung wie in Bruno-Göring-Kreisen, Heilungen an Kraftorten und Pilgerorten (geomantische Heilung), Heilungen mit Feten und Relikten, Medienheilung, spirituelle Heilungen (mit Spirituosen ), Chakrentherapie, Familienaufstellungen nach Dr. med. Bert Höllinger etc. Viele Heiler üben also in einer juristischen Grenzzone und halten sich davor zurück, ihre Errungenschaften an die große Klingel zu heften.

Zu diesem Ergebnis kamen Umfragen bei rund 6.000 Heilpraktikern, die im Zuge mehrerer Forschungsvorhaben an den UniversitÃ?ten Freiberg (SÃ?ddeutschland) und Ulm (Niederlande) durchgefÃ?hrt wurden. Besonders bei chronischem Schmerz, Gelenk- und Knochenproblemen, dauerhaften Verspannungen, Beeinträchtigung des Nerven- und Psyche-Systems, Asthma, Neurose, Allergien und Verdauungs- und Stoffwechselstörungen waren die Heilerinnen und Heiler gut.

Zwar besteht in der Bundesrepublik noch eine große Lücke zwischen spiritueller Heilung und konventioneller Medizin, doch andere Länder arbeiten bereits mit. In Wiens berühmtestem Spital der Bundeshauptstadt, dem Donaustadion, ist " Therapeutischer Kontakt " Teil des Spitalalltags: Jeder Krebspatient kann selbst entscheiden, ob er neben der herkömmlichen Behandlung auch heilende Energie "auftanken" möchte.

"Therapeutische Berührung" wurde vor rund 40 Jahren von Professorin Dr. med. Dolores Krieger, damals noch Krankenpflegerin, in Kooperation mit der Heilpraktikerin Dr. med. Dora Kunz erarbeitet. Ärzte und Heiler kooperieren in der ganzen Welt mindestens in "Modellversuchen": "Zum Teil mit aussergewöhnlichen Heilungserfolgen, die mit der Schulmedizin nicht zu erklären sind", fasst der leitende Arzt zusammen. Dagegen sind in der Bundesrepublik die Heilpraktikerinnen und Heilpraktiker in der Praxis etwas Besonderes: Private Kliniken wie die Tauberlandklinik in Bad Mergentheim eröffnen ihre Türen nur in Einzelfällen.

In einem großen Kreiskrankenhaus in Deutschland werden die Geschwister zum Beispiel in "One-Light-Healing Touch " geschult, einer Verbindung aus Handauflegung und Bewegungslehre (siehe dazu den Beitrag "Kinesiologie und die Lebensweisheit des Körpers" auf Seite 12 dieser Ausgabe).

Dr. Daniela Bénor, ein in England ansässiger Amerikaner, hat weltweit über 150 wissenschaftliche Arbeiten, 10 Diplomarbeiten und 2 Masterarbeiten gesammelt. Er schlussfolgert: "Etwa die Haelfte der Versuche war gelungen - unter oft unguenstigen Voraussetzungen und dem verdaechtigen Blick der Wissenschaft. Bekanntermaßen können sich Keime und einzelne Zellen gar nichts vorstellen.

Sogar Handschichten haben manchmal einen schlimmen Tag, sie können nicht immer gut zurechtkommen. Es gibt keinen Qualitätsnachweis für Heiler, da es keine Auswahlkriterien für ihre Fähigkeit gibt. Für die bekannte, in der ganzen Welt bekannte und in der ganzen Welt bekannte Heilerin und Heilerin sieht die Motive einer Heilerin am wichtigsten, mahnt aber auch: "Es ist beunruhigend, wenn man in den Heilerinnen nach Götzen und Göttern sucht - es gibt Händler, die dies ausnützen.

"Aber wie finden Sie einen ernsthaften Heiler?" Leitlinien des Dachverbandes für geistige Heilung (DGH) können helfen. Der Heiler darf sich nicht als untrüglich präsentieren, - keine Erfolgszusagen machen, - keine Vorschüsse und nicht mehr als etwa 120 DM pro Behandlung fordern, - vom Arztbesuch abweisen.

Darüber hinaus stellt die Deutsche Gesellschaft für Heilkunde (DGH) auf Wunsch Anschriften ihrer Angehörigen zur Verfügung und berät kostenlos telefonisch zu allen Fragen der spirituellen Heilung (siehe Box "Infos"). Am " 5. Weltkongreß für Spirituelle Heilung " in der Zeit vom 30. 11. bis 3. 12. 2001 treffen sich viele Heiler und relevante Wissenschaftler aus aller Herren Länder in der Stadt.

Deutschlanddachverband Geistiges Heilwesen (DGH), 69115 Hamburg, Internet: www.dgh-ev. de e. V. (Liste der Praktiker, Telefonverzeichnis für kostenfreie Telefongespräche, Auswahlkriterien für ernsthafte Heiler); Schweizerische Gesellschaft für Naturheilkunde, Tel.: +49 (0)221.521.090.00 Uhr Tel.: 0041/31-3024440; Heilende Berührung Germany, Neißeweg 13, 85521 Otobrunn, Tel. /Fax: 089/6091610, Internet: www. healingtouch. net; Deutsche Gesellschaft für Therapeutische Berührung, Dr. med. Sabine Dietrich, Herchenbachstraße. Telefax: 07541/32123; Literature: esotera-essenz: "Der Geistheilt", special issue, Verlagshaus Hermann Bauer, 9,80 DM; Rolf Drevermann:"'? Heyilen in Gottes Auftrag", Verlagshaus Langen-Müller, 29,90 DM; Andreas1; Obrecht:" Die Welt des Geistheilers ", Verlagshaus Berlin, 58,00 DM;

Mehr zum Thema