China Horoskop

Das chinesische Horoskop

Job Horoskop - Karriere Horoskop - Kollege Horoskop - Party Horoskop - Sex Horoskop - Sport Horoskop - Ferien Horoskope - Living Horoscope. Lesen Sie jetzt das Horoskop für Ihr chinesisches Sternzeichen. Das chinesische Horoskop für alle Tierkreiszeichen, chinesische Astrologie mit Humor. In welchem Jahr war das nach dem chinesischen Horoskop? Dies ist der Beginn des Jahres des Hundes nach dem chinesischen Horoskop.

Chinesisch Horoskop

Chinese Horoscope - Eine spannende Kulturtradition und eine spannende Art, mehr über sich selbst, andere und das eigene Leben zu erfahren. Finde jetzt dein Chinesisch-Kreiszeichen. Und was ist ein Horoskop? Das Horoskop ist eine jahrtausendealte astrologische Überlieferung in China. Immer mehr Menschen außerhalb Chinas sind an der chinesischen Gestalt der Zodiaczeichen und der Interpretation des Schicksals interessiert.

Sie ist buchstäblich bekannt als 占星術 (zhānxīngshù), die "Kunst der Sternenwahrheit", sie basiert auf der Grundidee des Chinesen, der "Vereinigung von Mensch und Himmel" (天人合一). Dieses Horoskop ist anders als die europäische Sterndeutung, es basiert auf dem chinesischem Kalendarium und deutet die Position von Sonnen, Monden und Sternen unterschiedlich.

Das europäische Sternzeichen entspricht daher auf den ersten Blick noch nicht dem chinesischem Tierkreis, was einen sehr spannenden Abgleich ermöglicht und gewisse Angaben noch klarer machen kann. Horoskop " ist eine Anlehnung an den römischen Ausdruck "horoscopium", der seinerseits aus dem Altgriechischen "ὡροσκοπεῖον (hōroskopeĩon)" abstammt.

Im Chinesischen Horoskop 2018 geht es um das Zodiakzeichen" Hund" 2017 war ein Hahnjahr" 2016 war ein Affenjahr, 2015 war ein Ziegenjahr, 2014 ein Pferdejahr, 2013 ein Schlangenjahr und 2012 stand im Zeichen der Drache. In der chinesischen Sternzeichenkunde wird der Ausdruck "Chinesisches Horoskop" verwendet.

Aber das ist nicht richtig, denn obwohl die Gestirne und der Sternenhimmel in China, wie beinahe weltweit, betrachtet wurden, wurden sie nicht so interpretiert, dass sie als Basis für das persönliche Schicksal diente. Lediglich der Reichskaiser hatte eine Beziehung zu den Stars, nur in seiner Grösse war die Überlieferung nach den Himmeln und der Masse verbunden.

Anders als das Verstehen der Sternenkunde als eine Deutung des Schicksals durch die Deutung der Sternbilder in der Abendlandschaft gibt es in China keine Belege dafür. Auch wenn die Reichsastronomie in der Geschichte schon recht weit fortgeschritten war, werden die Tierkreiszeichen nicht als Basis des Horoskopes betrachtet. Das Horoskop ist durchaus mit dem anderen zu vergleichen, aber dennoch sehr verschieden.

Ausgehend von den beobachteten Umlaufbahnen des Jupiters sind die chinesichen Zodiaczeichen.

Diese sind nicht von Konstellationen wie den Kreiszeichen der westliche Astrophysik abgeleitet, sondern bedeuten die Aufteilung der Jupiter-Umlaufbahn in zwölf Wellen. Aus den zwölf Abschnitten der Jupiterbewegung entsteht der chinesische Sternzeichenkreis mit den zwölf Zeichen des Sternzeichens, die eine Persönlichkeit nach ihrem Entstehungsdatum kennzeichnen und die viel über die Charakteristika und Zukunftsperspektiven einer Persönlichkeit ausdrücken.

Das Sternzeichen steht für ein ganzes Jahr und kann als individuelles Horoskop für jeden Menschen gestaltet werden. Damit ist es möglich, ein Tages-, Monats- und andere Tageshoroskope zu erzeugen. Im chinesischen Horoskop wird jedem Jahr ein Tierkennzeichen zugeordnet. Ingesamt gibt es 12 Sternzeichen, die sich in einer gewissen Ordnung wechseln und jedem Jahr und jeder in diesem Jahr geborenen Person Schicksale und unterschiedliche Züge zuweisen.

Zur genaueren Auswertung werden die einzelnen Monate, Tage und Stunden zusätzlich mit Zodiaczeichen versehen. Yin und Jang sowie die fünf Faktoren für das Horoskop der Chinesen: Elementarwasser, Boden, Flamme, Metall and Wald. Das astrologische Zeichen des Westens (Widder, Taurus, Zwilling, Krebse, Leo, Jungfrau, Libra, Scorpio, Schütze, Steißbock, Wasservogel, Fische) kann mit denen der traditionellen chinesichen Sternenkunde vergleichbar sein, aber die Zeichen sind zum Teil sehr unterschiedlich.

Das Sternzeichen wird in allen Bereichen des Menschenlebens interpretiert, vom Partner-Horoskop für die Liebenden bis zum professionellen Karrierehoroskop, die chinesischen Astrologen können zu jedem beliebigen Themenbereich eine Stellungnahme abgeben. Dieses Horoskop basiert auf mehreren Fundamenten, diese geheimnisvolle Seite Chinas vereint viele Traditionen: Die Chinesen stehen auf vier Säulen: "Yin Yang" ist ein Grundsatz des Denkens in China, es wird beschrieben, dass es immer ein Gegenüber gibt.

Neben der Philosphie prägen dieses Doppelkonzept auch viele andere Leistungen Chinas wie die der Traditionellen Chinesischen Heilkunde (TCM), der Kampfkunst oder auch der Chinaküche und natürlich des chines.... Das Horoskop hat eine mehr als 2000jährige Geschichte und ist stark mit der Geschichte der Chinesen verknüpft.

Die chinesischen Horoskope basieren nicht unmittelbar auf der Kalkulation der Sternkonstellation während der Entbindung wie die westlichen Horoskope und unterscheiden sich daher erheblich von den bisher üblichen Zodiaczeichen. Laut Überlieferung hat der bekannte Muangdi, der "Gelbe Kaiser", vor über 4000 Jahren die chinesischen Astrologien erdacht. Laut Überlieferung hat er den Terminkalender von seinen Wissenschaftlern interpretieren lassen und dieses Wissen als Rat für seine eigene und für seine eigene politische Arbeit genutzt.

Einen konkreten Anfang der chinesichen Interpretation des Schicksals konnte jedoch noch nicht nachvollzogen werden. Viele Sagen umschlingen den Ursprung der Sternzeichen in China. Man sieht, dass die Chinesische Sterndeutung buchstäblich eine "Wissenschaft an sich" ist. Es gibt wie in der Westernastronomie sowohl generelle als auch " ernsthafte " Hörgeräte, die ins kleinste Details gehen und sehr praktisch im Leben helfen.

Zum Kennenlernen der "echten" chinesischen Astrologe ist es unerlässlich, die sehr umfangreiche, aber auch spannende Lesung ernst zu studieren und sich an Spezialisten zu wenden.

Mehr zum Thema