Esoterikmesse

Eine esoterische Messe: Die esoterischen Tage in der Stadthalle

Die Vortragsprogramme der ESOTERIK-Tage finden Sie hier. Informationen zur Esoterikmesse im Herbst: Eintritt, Öffnungszeiten, Anreise. Die Esoterikmesse " Spiritualität & Heilung " in Berlin: Das große Geschäft mit Esoterik. Das esoterische Geschäft boomt. Zweimal im Jahr findet in Berlin auch eine Esoterikmesse statt.

Esoterische Messe: Esoterische Tage in der Sporthalle

Auf der esoterischen Fachmesse erwartet Sie neben einer großen Verkaufsmesse mit den unterschiedlichsten Leistungen auch eine große Anzahl interessanter Vorträge und Vorträge. Zu den esoterischen Erzeugnissen der Ausstellung gehören unter anderem aromatische Öle, Aura-Chakra-Analysen, Aurveda, Bioenergetikprodukte, Bucher, Aromaöl und Aromalampen, Duftessenzen, energetische und schützende Amulette, Edelstein-Schmuck, Feng-Shui-Produkte, Gesundheitsprodukte sowie diverse Beratungs- und Serviceangebote:

Selbstheilungskräfte aktivieren, Astrophysik, Chakraanalyse, energetische und leichte Arbeit, Reinigung, Handlektüre, Irisdiagnostik (Augenlesen), außerweltliche Kontakte, Karmaanalyse, Klangmassagen, Partnerwiedervereinigung, Reinkarnationsbehandlung, Rutenlaufen, Schamanismus, schriftliche und Namensanalyse, Tarotberatung, Klassische chinesische Heilkunde, Tibeterheilkunde, diverse Yogamethoden und vieles andere mehr. Esoterische Tage finden in mehreren großen Städten in ganz Europa statt.

Haftungsausschluss & Datennutzung: Alle Daten ohne Gewähr.

Ungeachtet umfangreicher und sorgfältiger Recherchen können Fehler nicht auszuschließen sein. Der jeweilige Veranstalter behält sich das Recht vor, die Termine, Zulassungspreise und Standmieten in unserem Veranstaltungskalender zu ändern. Jede Art von Schadenersatz für direkte oder indirekte Folgen, die sich aus der Nutzung dieser Webseite ergeben, ist auszuschließen. Das Herunterladen und Vervielfältigen unserer Messdaten, besonders mit Hilfe elektronischer Programme, Parsen und/oder Crawlen oder das Einstellen von Messdaten und Anschriften in externe Datenbestände ist strengstens verboten.

Nach § 87 a bis 87 e des Gesetzes ist eine reine Datenbasis gesichert, sobald die Beschaffenheit oder der Anwendungsbereich der Datenbasis eine erhebliche Beteiligung erfordert.

Esoterikmesse: Esoterische Messe: Hier wird Ihr Schicksal untersucht.

Zuerst einmal weiss ich, was ich in einem Vorleben war. "Das ist eine wichtige Aufgabe für dein jetziges Leben", sagt der Karmaalytiker. Das wäre: "Sag nein und bleib dabei", freitags in Saal E der Berliner Stadt. Gegen 14 Uhr begann die "Spirituality & Healing", eine der weltweit größten esoterischen Messen im deutschen Sprachraum (bis 5.11.).

"Die Esoterischen Tage haben wir vor 30 Jahren ins Leben gerufen, sie sind noch gut besucht", ist Dr. med. Franz Prohaska, Geschäftsführender Gesellschafter der ESO-Teammesse- und Kongress GmbH, überzeugt. Auch mit dem österreichischen Zuhörer ist er zufrieden: "Es ist einer der besten und sehr aufgeschlossenen. Der junge Mann, etwa 30 Jahre alt, setzt sich hin und wird vom Herren mit weißem Haar, berauschendem Bart und guter Gesichtfarbe aufgefordert, seine Hände auf eine Metalltafel zu setzen.

Eine Besucherin sagt zum Auracoach: "Sie ähneln Sokrates." Kein Wunder, dass mich Socrates inspirierte. Aus ihm kommt das Zitat: (Anmerkung: Um sich zu täuschen ist ein Mensch, das ist nicht von Socrates, sondern von Wilhelm Schakespeare und geht so: "Unsere Bedenken sind verräterisch und oft die Sache, die wir verlieren werden.

Gehen lassen ist ein Kernthema der esoterischen Tage. Auf dem Massagetisch rülpt eine Dame, der Mann, der ihre Hände berührt, um ihre Verstopfungen zu beseitigen, sagt: "Das ist gut!". Etwa im Hörsaal 1, wo Vorträge darüber gehalten werden, wie man sich vor Astralangriffen schützt und erkennt, ob immaterielle Energie, also Spirituosen, das eigene Verhalten beeinflusst.

Pfarrer Dr. med. Gottfried aus der Pfarrei Rindorf im 15. Bezirk von Wien segnet die Stadt. Und was lockt sie zur esoterischen Messe? "Der erwachsene, kritische Gast, der selbst beurteilt, was ihm gefällt oder nicht gefällt und was er lieber lächelt." Als ich den Saal verlasse, fragt mich ein Mann mit einem schwarzen Geflecht, ob ich meine Hände ablesen kann.

Mehr zum Thema