Geistheilung Schweiz

Darf man geistig heilen?

Jürgen K. Hildebrand ist ein praktizierender Geistheiler. Schamanen-Medizinmann Timoteo Bern Schweiz Heilreisen nach Peru und Ayahuasca Rituale. Alles spüre ich am eigenen Körper und kann so die entsprechenden Energien und Schutzgeister einfordern. Die Behandlung inklusive aller Nebenkosten kostet in der Schweiz, wo Ärzte häufiger mit Heilern arbeiten, nur zweihundertfünfzig Franken.

Geistige Praxis für spirituelle, energetische und spirituelle Heilung.

Darf man geistig heilen?

In der Schweiz wird die geistige Heilung von der Mehrheit geduldet. Keine Heilsversprechungen und keine Medikation darf gegeben werden. Allerdings sind nicht alle Kategorien gleich, was die Vorschriften betrifft. Der Begriff mentale Heilung oder bioenergetische Heilerin ist eine Sache. Andererseits haben nicht alle schweizerischen und auch nicht alle auf meine Frage antwortenden Kantonskantone die gleiche Regelung.

Spirituelle Heilerausbildung

Ihre Erlebnisse in der schamanistischen mittleren Welt haben Ihnen deutlich gemacht, dass Ihre Handlungen in den anderen Welten einen unmittelbaren Einfluß auf die alltägliche Welt haben und nicht nur im Traum ablaufen. Das Training zum schamanisch spirituellen Heiler zeichnet sich durch zwei Bereiche aus: das Lernen von spirituellen Heilmethoden und Sie als schamanisch spiritueller Heiler mit Geborgenheit und Echtheit.

Alle denken gleich an die schamanistische Abstammung. In der schamanistischen Weltanschauung gibt es einen Sinn für jede Erkrankung. Man findet diese, trifft auf Krankheiten und Zustände, weil sie in den Leib eingedrungen sind oder aus dem Leib stammen. Es werden Ihnen die Methoden der schamanistischen Gewinnung vollständig vermittelt. Normalerweise verwenden wir sie nur in der Nachbehandlung, nachdem wir zwischen den Spirituosen vermittelt haben.

Schamanisches Extrahieren bedeutet: Sie nehmen Erkrankungen mit schamanischem Mittel aus dem Leib und können sie anschließend säubern. Mittelalterliche Erfahrung ist unverzichtbar. Vielmehr als die Entnahme ist die Gewinnung des Seelenteils wichtig. Sie lernen verschiedene Methoden, wie ein Seelenteilabruf abläuft. So werden die Bauteile wieder einen festen Sitz im Rumpf erhalten und wollen auch hierbleiben.

Das höchste Gebot schamanischer Heilkunst ist die Geborgenheit des schamanisch spirituellen Heilers. Bei jeder Wundheilung läuft der spirituelle Heiler Gefahr, selbst krank zu werden. Sie lernen, durch seinen eigenen Geist zu handeln und in Einigkeit und Geborgenheit mit Ihrem Heilungsort zu wirken. Sie lernen, was eine Heilungstrommel ist und wie Sie mit Steinen als Werkzeug für die schamanistische Heilkunst vorgehen.

Dabei ist nicht nur der physikalische Vorgang der Gewinnung von Bedeutung, sondern vor allem die Nachbehandlung.

Mehr zum Thema