Heiler in Deutschland

Die Wunderheiler in Deutschland: "Der Wahnsinn des Unsinns" in der Welt am Sonntag heute

Möglicherweise gibt es noch mehr. Der Mann muss sich in Deutschland darauf beschränken, sich auf die Hände zu legen. Möglicherweise gibt es noch mehr. Was ist die rechtliche Situation in dieser Branche? Franz Alt ist Mitglied im Zauberkreis Deutschland.

Heilpraktiker in Deutschland: "Der Irrsinn des Unsinns" in der Weltöffentlichkeit heute

Heilerrepublik heute in der Zeitung World am Sonntag" Ein Auszug: In Deutschland gibt es 43.000 Heiler und Heiler. Wieviele Menschen in Deutschland sind als Medien, Schamanen, Handapplikatoren, niemand registriert. Diejenigen, die davon ausgehen, im Alter von Vernunft und Erkenntnis zu sein, können sich auf einer Heilmesse vom Gegenstück überzeugen.

Und in einer Heilpraktikerschule. Eine solche Ausbildung besuchte er auch in Deutschland. Diese Verschwörungstheorie, die Müller hörte, war so dicht wie sonst nur bei Pegida-Demonstrationen. Müller ist schließlich kein Nicht-Mediziner geworden, sondern hat ein Fachbuch über die Industrie verfasst, "Unheilpraktiker" soll am kommenden Freitag, den 15. Juni, erscheinen.

Es ist ihr Bestreben, der Vernunft entgegenzuwirken, sagt sie." Das Gespräch mit Herrn Dr. med. Anousch Müllers findet sich im folgenden Kapitel über ihn.

Rechts: Was darf ein "Heiler" tun?

Jedermann kann sich selbst als Heiler bezeichnen. Durch Händeauflegen wollen sie Energien transferieren, Erkrankungen behandeln und das Schicksal durch ihre Überlegungen günstig beeinflußen - zahllose Menschen meinen oder sagen, ihre angeblichen geistlichen Gaben können anderen nützen. Die selbst ernannten Heiler werden dadurch aufgenommen, dass der esoterische Markt kaum vom Parlament geregelt wird. Jedermann darf sich als Heiler oder Psychotherapeut bezeichnen und seine Dienstleistungen den Menschen zur Verfügung stellen, solange er nur ein Geschäft registriert und seine Steuer bezahlt.

Die Höhe einer solchen Stunden mit dem Geisterheiler oder dem Lebensberater von Tarot steht im freien Ermessen der Anbieter. Daher rät der Dachverband geistliches Eigentum e.V., einen Stundenlohn von 80 EUR nicht zu übersteigen. Dies gilt zum Beispiel für Heiler oder Therapeuten - nicht aber für Geistliche Heiler oder andere "Laienärzte", wie das Sekteninformationsbüro Nordrhein-Westfalen auf seiner Website ausführt.

Danach dürfen spirituelle Heiler nur solche Aktionen durchführen, die "den eigenen Genesungswillen des Patienten stärken". Ein spiritueller Heiler muss immer darauf aufmerksam machen. Allerdings ist davon auszugehen, dass viele Patienten nicht wissen, was Heiler und Heilpraktiker dürfen und was nicht. Es ist aus Ansicht der ermittelnden Behörden aufgrund der derzeitigen Gesetzeslage teilweise schwer, gegen Fehlheiler und Betrüger durchzusetzen.

Mehr zum Thema