Heilung Handauflegen

Auf die Hände legen kann heilen?

Die Krankheit ist der mikrokosmische Fall der Menschheit und immer ein Streit mit Gott - Heilung ist Versöhnung mit Gott. Die Heilung durch Handauflegen ist ein Sakrament der Johanniskirche und wird als Kraftquelle für Körper, Seele und Geist gegeben. Die Handauflegung ist eine der ältesten Heilmethoden. Das Handauflegen wirkt sich auf Körper, Seele und Geist aus. Aber ich glaube, dass Heilung möglich ist, weil mit Gott alles möglich ist.

Auf die Hände legen kann Heilung bewirken?

Das hört sich nach Esoterik an, aber in einigen Kliniken werden jetzt auch die Patientinnen und Patienten durch Handauflegen mitbehandelt. Haptik-Forscher Dr. med. Martin Grünwald hat die positive Wirkung der Haptik untersucht. Das Klinikum ist auf den ersten Blick wie jede andere Klinik: jede Minute eine Runde und ein hektisches Pflegepersonal, das sich um seine Patientinnen kümmert.

Zunächst eine besondere Anforderung an die Ärzte: "Aus Sicht der Schulmedizin ist diese Vorgehensweise völlig in Ordnung. Ich denke aber, man muss sehr offen sein, denn es gibt Sachen, die wir nicht begreifen, und die funktionieren immer noch", sagt Dr. med. Dr. Axel Kuhlwald, Facharzt für Innere Medizin in der Praxis. Und was ist falsch an der Technik?

Nichtsdestotrotz hat sich die Leitung des Klinikums Göppingen für die Einführung der so genannten Therapeutischen Touch-Methode entschieden. "Das Verfahren eignet sich besonders für appetitlose, schwer zu mobilisierende oder zurückgezogene Patienten", erläutert die Pflegerin und therapeutische Berührungstherapeutin. Obwohl die Auswirkungen auf die Betroffenen noch nicht konsequent registriert wurden, scheinen sie in eine gute Zukunft zu gehen.

In den 70er Jahren wurde der Therapeutische Ansatz in den Vereinigten Staaten von Amerika eingeführt. Man sagt, dass der Patient ein energetisches Feld hat, einer der Gründe dafür ist die Quantumphysik. Das Verfahren wird jedoch von den Forschern zunächst nicht anerkannt. Nichtsdestotrotz sind die Geschwister von der Wirkung des Handauflegens überzeugter. Demzufolge ist die hohe Aufmerksamkeit, die der Patient mit der Therapeutischen Berührung erfährt, sicherlich förderlich.

Aber auch die Wärmebild-Kamera beweist, dass Berührungen spürbare Auswirkungen haben. Allerdings bemängelt er, dass die positive Wirkung der Berührungen in der Arzt-Patienten-Beziehung nicht ausgenutzt wird. Insbesondere Ärzten fällt es nicht leicht, Menschen zu ertasten. Aber nicht nur deshalb bietet das Pflegepersonal in Göttingen Therapeutische Berührungen an: "Ich verbringe maximal fünf Minuten mit der Patientin und habe nur einen kleinen Teil des Alltags miterlebt.

Die Krankenschwestern sind immer noch während der normalen Arbeitszeiten hier. Sie konnten mit mehr Mitarbeitern neben der Alltagshektik auch die therapeutische Berührung zielgerichteter ausleben. Tatsache ist: Therapeutische Berührung kann nicht verheilen, aber sie kann bei manchen Menschen die Heilung vorantreiben. Aus diesem Grund wird die Therapie in der Praxisklinik Göppingen weiterhin durchgeführt.

Mehr zum Thema