Kartenlegen Bedeutung

Auslegen der Karten

Das Spielen von Karten mit gewöhnlichen Spielkarten ist eine einfache Methode, um wertvolle Erkenntnisse und eine zuverlässige Analyse der Lebenssituation zu gewinnen. Doch ohne die symbolische Bedeutung der Karte, nämlich "wo mein Herz ist", sind die Zusammenhänge zwischen diesen Begriffen kaum nachvollziehbar. Kartenlesen, auch Kartomantie genannt, gehört zum Wahrsagen. Was ist der Reiz? Bei der Kartenverlegung mit Lenormand wird insbesondere das große Brett als Verlegesystem genutzt, an dem der Fragesteller derzeit intensiv arbeitet.

Kartenlesen

Kartenlesen, auch Kartenlegen oder Kartomantik oder Kartenlegen nennen, ist ein Teil der Wahrsagerei. Jahrhundert in den Bann gezogen wurde, verwendet besondere oder genormte Glücksspielkarten (wie Lenormand, Gypsy, Muldenkipper und Tarotkarten oder auch ein normales Skatspiel), um in einem persönlichen Dialog zwischen Kunden und Wahrsagern oder beim Lachen eine Aussage über die Situation, Menschen und verwandte Fragestellungen zu machen.

Ganz gleich, ob es sich um eine seriöse Vorhersage handelt, die bereits im 18. Jh. in Zweifel gezogen wurde, ist die Technologie bis heute populär und weit verbreitet. Die Kartenlektüre soll in der Volksrepublik aus der Zeit des Holzschnitts im siebten Jh. stammen, der auch die Karten in den Vordergrund rückte, die bald als Karten zum Wahrsagen verwendet wurden.

Jh., vor allem von französischen Okkulten, wurde die Kartomantik zu einem populären und bis heute andauernden Erscheinung. Dazu zählt die beliebte Sage über die ägyptische Herkunft der Landkarten, denn die göttliche Nutzung wurde erst Ende des achtzehnten Jh. bekannt gemacht. Es ist weder in älteren Büchern über Zauberei noch über die Benutzung von Glücksspielkarten zu finden.

Als zentrales Element dient Jean-François Alliette's 1783-1784 erschienenes Buch Die Maniere des Récréer mit einem neuen Kartes de la carte d' nomée de la carte de la carte de la carte de la carte de la carte de la Tarot (1783-1784). Der Wahrsager definiert seine eigene Aktivität als Hilfe zur Problemlösung, die äusseren Gegebenheiten des Lesens von Karten (z.B. durch Tarnung, Umwelt und besonders symbolische Gegenstände) sind von Bedeutung.

Der Kartograph vermischt die Karte und verteilt sie nach gewissen Muster und Vorstellungen, die unterschiedlichen Standpunkte sind oft mit Benennungen wie aktuelle Lage, Befürchtungen und Erwartungen oder zukünftigen Ereignissen versehen. Der Wahrsager ist darauf bedacht, aus der gegebenen Kartenbedeutung in Zusammenhang mit der Kartenlage etwas vorzulesen, das einen Ausblick in die Vergangenheit erlaubt und für die Analyse des Lebens geeignet sein kann.

Jahrhundert gab die New-Age-Bewegung der esoterischen und damit der Kartomantik große Beliebtheit. Während dieser Zeit wurden unzählige Ableitungen der gemeinsamen Kartensätze geschaffen. Druckmedien, das Netz, diverse Fernsehstationen und Telefonhotlines sowie besondere esoterische Szenegeschäfte sorgen mittlerweile für ein breites Spektrum an Karten.

Mehr zum Thema