Lebenskrise

Deutliche Erfolge sind das Ergebnis der Überwindung von Krisen.

Wie kann man Lebenskrisen überwinden? Wir sprechen von einer Lebenskrise, wenn Veränderungen im Leben eines Menschen eintreten, die es ihm subjektiv und/oder objektiv unmöglich machen, zu seinem gewohnten Lebensrhythmus zurückzukehren. Schlechte Ereignisse oder Probleme im sozialen Umfeld können zu einer schweren Lebenskrise führen. Im Alltag erleben wir es so, als hätten wir in der gleichen Situation verschiedene Gläser auf und sehen durch verschiedene Filter. Innere Ruhe und Wärme in einer Lebenskrise finden:

Signifikante Fortschritte sind das Resultat der Überwindung von Krisensituationen.

Lebens-Krisen und unliebsame Änderungen nehmen uns aus dem Alltag und bringen uns oft aus der Spur. Man ist nicht darauf gefasst und weiß nicht, wie man mit dem Wandel umgeht. Zugleich können aber auch Lebens-Krisen eine Gelegenheit sein, wenn wir ihre Bedeutung nachvollziehen. Wenn uns Vorkommnisse wie eine Krankheit, der Verlust eines Arbeitsplatzes, der Verlust eines Verwandten, die Beendigung des Arbeitsverhältnisses oder der Wechsel in ein Seniorenheim im Weg stehen, wird unser ganzes Dasein in eine unvorbereitete und von uns verteidigte Weise geführt.

Bei einer ernsten Lebenskrise müssen wir 4 Etappen durchlaufen: Und wir verteidigen uns gegen den Wandel, wollen die Krisensituation nicht zugeben und abstreiten. Die neue Lage haben wir angenommen, ja, vielleicht sehen wir auch, dass die Lebenskrise ihre gute Seite hatte. Die Lebenskrise kann viele verschiedene Wirkungen auf unser Denkvermögen, unsere Gefühle und unser Selbstverständnis haben.

Zum Beispiel wohnen wir nur in der Geschichte und sinken in Mitleid. Wir kämpfen mit dem Los, warum diese Krisensituation gerade uns passieren muss, und wir sind nicht auf der Suche nach einer neuen Perspektive auf das Dasein. Andere Konsequenzen einer Lebenskrise sind: Kann eine Lebenskrise eine positive Wirkung haben? Es gibt für uns in jeder Krisensituation eine Möglichkeit - auch wenn diese Äußerung zunächst sarkastisch ist.

Lebens-Krisen ziehen uns aus der Indifferenz, lassen uns feststellen, dass unsere eigenen Begrenzungen noch nicht da sind. Krisen können ein fruchtbarer Staat sein. Je schlechter Sie die Krisensituation einschätzen und je weniger Sie daran glauben, sie zu überwinden, desto grösser ist Ihre Hoffnungslosigkeit. Überlegungen wie "Nie wieder werde ich aussteigen", "Das ganze Land ist vorbei", "Ich kann es nicht ertragen" wecken in dir Hoffnungslosigkeit und Hoffnungslosigkeit.

Sie haben sicherlich viele Aufgaben in Ihrem Alltag bewältigt. Es ist für viele von uns beruhigend, Menschen zu begegnen, die sich in einer vergleichbaren Situation befinden und sie zu überwinden. "Gibt es in Ihrem Freundeskreis eine Person mit ähnlicher Erfahrung?" Die anderen Menschen, denen wir vertrauen, können uns auf den Grund der Fakten zurückbringen und unseren Fokus in eine andere Perspektive ausrichten.

In einer Lebenskrise helfen sie vielen Menschen. Einige Menschen in einer Lebenskrise liest man Seelsorger oder Biografien, andere wiederum liest man in Gedichten oder der Schrift. Mitunter sind wir so überfordert, dass wir uns nicht einmal erträumen können, diesen Kummer ein ganzes Jahr lang auszuhalten. "HINWEIS 7:Stellen Sie sich die Frage: Was kann ich aus dieser Krisensituation gewinnen?

Was kann ich ihr in meinem ganzen Land mitgeben? Du wirst feststellen, dass du dich nicht mehr wie ein Geschädigter fühlst und eine neue Perspektive auf das eigene Dasein bekommst, sobald du der Krisensituation ein Lebensgefühl gibst. Wenn Sie in einer Krisensituation Ihre Kraft einsetzen und eine Gelegenheit und Aufgabe in der Krisensituation erkennen, die Ihr ganzes Unternehmen auszeichnet.

Und was ist für mich das Allerwichtigste im ganzen Land? Um dein ganzes leben so voll wie möglich zu sein.

Mehr zum Thema