Lenormandkarten Bedeutung

Bedeutung der Eck- und Mittelkarten in Lenormand

Meinen Sie das ernst mit den Lenormand-Karten? Das bedeutet Unterbrechung der Beziehung für eine bestimmte Zeit. Das heißt Neuanfang, jemand aus der Vergangenheit. Das bedeutet Liebevolle Beziehung - Verbindung. Das bedeutet Affäre nur sexuelle Ehe.

Bedeutung der Eck- und Mittel-Karten im Lennormand

Bei der Interpretation des großen Brettes spielt sowohl die Eck- als auch die Mittelkarte eine Sonderstellung. Ich schildere in diesem Beitrag meinen Ansatz, diese Karte in die Interpretation eines Kartenbilds einzubeziehen. Zuerst einmal werden die anderen Spielkarten von den Ecken des Bildes buchstäblich eingerahmt und mit einer Base versehen.

Daher sollten Sie bei der Interpretation der Landkarte immer die Aussagen der vier Eckpunkte im Auge haben. Diese werden durch die Kombination der beiden rechten und der beiden rechten Eck-Karten dargestellt. Im Reiterhaus bilden die Karten zusammen mit der im Ringhaus den Pluspol des Motivs und im Sarghaus den Minuspol mit der Karten im Mondhaus.

Als nächstes interpretiere ich die Eck-Karten kreuzweise, d.h. ich verknüpfe die Karten im Hause des Fahrers mit denen im Hause des Monds und die Karten im Hause des Sargs mit denen im Ring. Dadurch ergeben sich zwei Diagonaldiagonalen, die sich in der Mitte der Landkarte überkreuzen und eine Zusammenfassung der beiden vorhergehenden Anweisungen sind.

Um diese Kreuzung in der Kartenmitte befinden sich nun auch die vier mittleren Ausweise. Bei der Interpretation der mittleren Karte verhalte ich mich auch so, dass ich die Karte kreuzweise und damit die Kernaussage der Behauptung noch weiter auf einen bestimmten Zeitpunkt zeige. Der beste Weg zu lernen ist immer mit einem Praxisbeispiel, also lassen Sie uns einen Blick auf eine konkrete Karte werfen und ich werde erklären, wie ich die Eck- und Zentralkarten in diesem Falle interpretiert habe.

Der wunderschöne Leonardo de Marseiller von Emund Sebrowski wurde hier wiederverwendet. Das sind die Eckkarten: In den Häusern der Reiter befindet sich der Tower, im Sarghaus die Schlangen, im Ringhaus das Boot und im Mondhaus der Berge. Das sind die mittleren Karten: In der Mitte des Kartenbilds befinden sich die Lady (hier die Hauptfigur, da der Fragesteller eine weibliche Person war), der Parcours, der Rüde und die Maeuse.

Dann haben wir jetzt die Karte für Tower und Ship. Am naheliegendsten wäre die Interpretation dieser Verbindung "unerfüllte Träume", aber das wäre eine ziemlich ablehnende Behauptung und in dieser besonderen Stellung als Positivpol der Eck-Karten geht es darum, eine Positivinterpretation zu treffen, die sich auch auf die Frage verweist.

Im Berufszusammenhang steht der Tower für Unabhängigkeit und das Boot macht eine vergleichbare Aussage, denn er verheißt einen großen Spielraum bei der Organisation des eigenen Arbeitsalltages. Wir haben hier die Karten-Kombination aus Schlangen und Bergen. Er ist zuallererst ein Sinnbild der Verstopfung und die Schlangen sind ein Sinnbild der Gegenmedizin.

Selbstverständlich kann diese Verbindung auch andere Bedeutung haben, aber man muss sich immer auf die eigene Einsicht stützen und im Zweifelsfall den Fragesteller auffordern, einzelne Angaben zu bestätigen. Auch die Snake- und Ship-Karten zeigen, dass die Freiheiten, die der Fragesteller bei der Arbeit hat, intelligent genutzt werden können, um dieses Lernziel zu verwirklichen.

Auf den mittleren Karten sehen Sie nun, worum es geht. Wenn man die hier gemachten Angaben mit den Ecken- und Mittenkarten zusammenfasst, hat man eine gute Ausgangsbasis, die als Richtschnur für die weitere Interpretation des Kartenbilds dient und die es erlaubt, die Vielfalt an Interpretationsmöglichkeiten wesentlich einzuschränken. Der Ecken- und Mittelkärtchen beantworten nicht die gestellten Fragen, sie bilden die Interpretation.

Mehr zum Thema