Quantenheilung

Quantenheilung

Quantenheilung ist eine alternative medizinische, esoterische Methode, deren Grundlage und Wirksamkeit wissenschaftlich nicht belegt ist. Quantenheilung ist der Oberbegriff für viele Methoden, die eine positive Veränderung durch höheres Bewusstsein bewirken. Entscheidende Fragen zur Quantenheilung kommen nicht nur von Therapeuten, sondern auch von Energetikern, die andere Methoden anwenden. Die Quantenheilung ist eine der einfachsten und schnellsten Möglichkeiten, quälende Probleme jeglicher Art zu lösen. Die Quantenheilung basiert auf den Grundlagen der subtilen energetischen Physik, der Quantenphysik.

Quantenheilung und

Quantenheilung ist eine alternative medizinische, geheimnisvolle Behandlungsmethode, deren Basis und Wirkung bisher nicht erforscht ist. Das so genannte Quantenheilen wurde Ende der 80er Jahre vom Amerikaner Franck Kingslow entwickelt und ist mit dem Werbespruch im Buch und im Netz gleich wirksam - und jeder kann es erlernen! 1 ] Die Quantenheilung verfolgt keinen strengen naturwissenschaftlichen Zugang, sondern nutzt pseudowissenschaftliche Aspekte.

Nach Ansicht der Nutzer sollte dies durch die Anordnung eines angenommenen "Körperenergiefeldes" auf Quantenniveau geschehen. Dazu tastet der Zahnarzt den Patienten an zwei Stellen an, um sein vermeintliches Quarzfeld zu begrenzen.

Das ist Quantenheilung?

Quantenheilung ist der Sammelbegriff für viele Verfahren, die durch ein höheres Bewußtsein eine gute Änderung bewirken. Quantum kann mit Lichtschwingungen verglichen werden und in vielen geistigen Überlieferungen wird vom Bewusstseinslicht geredet. Mit dem modernen Begriff "Quantenheilung" kann daher auch "Lichtheilung" assoziiert werden. Kennzeichnend für Matrixing oder Quantenheilung ist, dass es einen Bewusstseinswandel gibt.

Bewusstseinswandel kann mit den nachfolgenden Variationen erlangt werden. Das zusammenhängende Halbbild wird als Nullpunktsfeld genannt und ändert die umgebenden unzusammenhängenden Halbbilder durch das Erwachen. Während der Arbeit mit den Energieträgern läßt der Benutzer die Kräfte von Mensch zu Mensch fließen. In der Quantenheilung findet die Änderung an der Quelle jeder beliebigen Lebensenergie statt - dem Bewußtsein.

Da sich die Kraft bei uns unmittelbar aus dem Bewußtsein und nicht durch den Menschen selbst ändert, gibt es auch einen großen Unterschied zum Auflegen. Quantenheilung ist ein Oberbegriff für viele Arten der innerlichen Verwandlung, die sich in den vergangenen Jahren etabliert haben. Es kommt daher, dass die Quantumphysik als Erklärungsmuster für bestimmte Erscheinungen diente.

Quantenheilung ist eine metaphorische Bezeichnung. Spirituelle Texte sprechen vom Lichte des Bewußtseins. Sie ist das in jeder Menschenseele vorhandene und hoch transformierende Lichter. Quantum entspricht den Lichtpartikeln, die sich mit großer Schnelligkeit durch das Weltall fortbewegen. Auch spirituelle Texte wie die Yoga-Sutras von Patrick J uanjali berichten von solchen Vorgängen.

Das Quantenniveau ist mit dem Überbewußtsein verbunden - denn es ist jenseits des Geistes und mit dem gewöhnlichen Tagesbewußtsein nicht merklich. Das Denken und Fühlen ist Teil des Unterbewussten. Schätzungsweise 70% aller Überlegungen und Empfindungen sind zerstörerisch, nicht ausgleichend. Über die Zusammenhänge des Überbewußtseins = Quantenniveau können Denken und Fühlen in Einklang gebracht werden.

Quantenheilung ist also ein Vorgang, bei dem das Überbewusste das Unterbewusste umwandelt.

Mehr zum Thema