Quantenheilung Kinslow

Die Quantenheilung: Wirkt sofort - und jeder kann lernen (Quantum Entrainment (R))

Zitat von Quantum Healing Kinslow: einfach und doch so tiefgründig! Mr. Kinslow, wie funktioniert Quantenheilung? Die Quantenheilung - wie Frank Kinslow den Begriff prägte - ist keine Methode. oder in die Ebene, die unserer Welt zugrunde liegt.

Die QE etabliert sich immer mehr im deutschsprachigen Raum als Name für Frank Kinslows Ansatz.

Quantenheilung: Funktioniert unmittelbar - und jeder kann erlernen ( "Quantum-Entraining" (R))

Als ich mich noch während meines Studiums und danach als Naturwissenschaftler mit der Quantentheorie quälte, spricht heute schon jeder Esoteriker von der Quantentheorie, als ob er sie in der zweiten Stunde gleich nach den grundlegenden Rechenoperationen gelernt und vollständig durchschaut hat. Die Autorin dieser wirklich lohnenswerten Broschüre ist eine Chiropraktikerin, anscheinend auch ein Metier, in dem die Quantumphysik eine wichtige Funktion hat.

Möglicherweise kommt daher der Begriff "Quantenheilung". Viele Menschen, die die wundervolle Auswirkung der so genanten Quantenheilung seit vielen hundert, wenn nicht tausenden von Jahren erfahren haben, konnten dies nachweisen. Auch heute noch verwenden die meisten Menschen diese Form der Therapie. Also, was der Verfasser behauptet zu haben, ist eine alte Yogamethode der Selbstheilung.

Also, was ist diese sogenannte Quantenheilung? Das sogenannte Quantenheilen ist leichter und direkt. Voraussetzung ist jedoch, dass der Geber sich in einen lockeren und energisch sauberen und nicht leicht erreichbaren Stand bringen kann. Dann wird dieser Status auf die empfangende Person überführt und die Energieblockade wird dort durch das Schwingungsgleichgewicht aufgeladen.

Um so besser der Senderzustand, desto rascher heilt der Emfpänger. Es braucht viel Praxis, um in den Staat zu kommen, der für eine solche Hilfe notwendig ist. Die Autorin spielt das sehr klug um. Dein Geist hat die volle Macht erlangt. Wir können nicht still sein.

Würden wir erlernen, ihn zumindest für eine bestimmte Zeit auszulöschen, würden wir erkennen, dass wir mehr sind als unser Geist. Die Autorin bezeichnet den Staat, wenn der Geist noch rein ist. Die spirituellen Lehrer beschäftigen sich seit jeher damit, diesen Status mit sich selbst und anderen zu erringen. Die Autorin bietet zwei sehr effektive (und auch sehr alte) Meditationsmethoden an, um diesen Status zumindest für kurze Zeit zu erfahren.

Man muss viel trainieren, um danach den unbedachten Staat mehr und mehr zu erweitern. Damit wir dann in der Praxis agieren können, ist es notwendig, unsere Gehirnströme direkt davor in den sogenannten Alpha-Zustand der tiefen Entspannung zu versetzen. Um dies zu tun, verwendet der Verfasser eine von ihm stammende Methodik, die wir auch vermuten sollen.

Wenn wir bereit sind, leiten wir die von uns in einen ordnungsgemäßen Stand gesetzte Kraft an den Rezipienten weiter, indem wir uns auf die Hände legen und ihr aussprechen. In der Tat, die positive und heilsame Auswirkungen dieser Technik kann man, wenn man will, wissen. Es ist natürlich wahr, dass jeder (wie der Verfasser behauptet) diese Art von Verfahren lernen kann.

Die Autorin ist nicht ganz ehrlich, wenn sie vorgibt, dass das Lernen dieser Heilungsmethode einfach ist. Es bedarf eines bestimmten rein energischen Zustandes des Gebens. Diesen Status auf Wunsch zu erlangen, ist nur nach langem Üben möglich. Besonders schwierig ist es übrigens, zum "reinen Bewusstsein" aufzusteigen, wenn man bereits starken Schmerz verspürt oder erkrankt ist und sich selbst gesund machen will.

Diese Broschüre spricht über Menschen, die ihrer Altbatterie mit Quantenheilung neuen Schwung einhauchen. Die Autorin ist Schülerin des vor kurzem gestorbenen Guru Maharishi Mohamed Yogi, dem Gründer der sogenannten Transzendenten Medizin. Es war eine sehr simple und alte Yoga-Meditation, die man gegen Bargeld von einem TM-Lehrer lernen kann.

Also wiederholte Herr Kinslow eine gelungene Anlagestrategie. Wer hartnäckig praktiziert und die Anleitung des Verfassers in disziplinierter Weise befolgt, lernt eine Methode und perfektioniert sie mehr und mehr, die anderen sehr nützen kann. Etwas mehr Aufrichtigkeit hätte seinem Verfasser gut gepasst.

Mehr zum Thema