Schamanische Heilung

Shamanisches Heilen

Die alten schamanischen Heilmethoden sind seit Jahrtausenden überliefert. Noch heute heilen Schamanen mit traditionellen Methoden und Praktiken. Viele Psychologen und Ärzte, die sich auf ganzheitliche Medizin und psychosomatische Störungen spezialisiert haben, teilen die Meinung der Schamanen: Alle Krankheiten, die sich im menschlichen Körper manifestieren, haben ihren Ursprung in der Seele. Magische Heilung gilt als die Hauptfunktion der Schamanen im traditionellen Schamanismus. Der Schamanismus hat nichts mit einer Sekte zu tun.

Schamanisches Heilen

Die Huichols praktizieren seit Tausenden von Jahren ihre Heiltraditionen. Im Gegensatz zu anderen indigenen Völkern in Amerika hatten die Huichols nie eine Warriorklasse. Bei der Ankunft der Spanier im jetzigen Mexico bekämpften viele Indianerstämme ihr Territorium und wurden innerhalb kürzester Zeit unterdrückt. In die Einsamkeit der hohen Berge zog sich die Familie zurück, zu ihren Wallfahrtsorten.

Durch diese kluge Wahl konnten sie ihre alte Tradition bis heute in ihrer ursprünglichen Form bewahren. Heilung und Segen sind Teil des Alltags in der indischen Gesellschaft. Der Schamane dient als Arzt für eine ganze Gemeinde und hilft, jede Form von Krankheit zu behandeln, sei es geistig oder körperlich.

Deshalb sind die Huichol-Schamanen so hochgeschätzt. Sogar in den letzten Dekaden haben Mexiko angefangen, Huichol-Schamanen zu besuchen, um von einer Krankheit geheilt zu werden. In der heutigen Zeit haben die Menschen in der heutigen Zeit die Möglichkeit, dieses uralte Heilritual durch den Huichol-Schamanen und Heilpraktiker Brand Sekunda zu erleben. Du wirst die Möglichkeit haben, die Gründe für die Therapie mit Hilfe von Brand Sekunda zu erörtern.

Danach führt er eine auf Ihre persönlichen Wünsche zugeschnittene indische Heilzeremonie durch.

Heilung, Therapie, Seelenreise....

Viele auf Ganzheitsmedizin und Psychosomatik spezialisierte Mediziner und Mediziner vertreten die Ansicht der Schamanen: Alle Erkrankungen, die sich im Menschen äußern, haben ihren Grund in der Natur. Der Schamane sieht keine Abtrennung von Leib und Geist. Dieser holistische Blick ist nicht nur eine Vermutung, sondern beruht auf der praktischen Erfahrungen von Schamanengenerationen aus allen Kulturkreisen der Erde.

Die Psychosomatik ist eine Krankheit, bei der die psychologische Seite eine große Bedeutung für ihre Entwicklung, ihren Ablauf und ihre Heilung hat. Die Psychosomatik in der heutigen Schulmedizin umfasst unter anderem viele Erkrankungen: Sowohl hinter allen Erkrankungen des Organismus als auch hinter allen anderen widrigen Lebenslagen gibt es ungeklärte mentale Auseinandersetzungen. Vielfach trägt die Mitarbeit des Betroffenen und des Hilfe suchenden Menschen in Gestalt einer Schamanenreise dazu bei, den Sinn des Leidens zu erkennen, bewußt zu erfahren und zu lösen.

Entgegen der Ansicht der Mehrheit ist es nicht wirklich ausschlaggebend, ob der Hilfe suchende Mensch an die Riten und die Heilmethode denkt oder nicht. Die schamanische Heilung eliminiert im Unterschied zu den heutigen medizinischen Verfahren nicht oberflächlich die Krankheitssymptome, sondern klärt und therapiert die tiefer liegenden Gründe und Korrelationen.

Nicht minder wichtig ist auch, dass keine moderne synthetische Drogen eingesetzt werden. Nicht nur kleinere Erkrankungen können mit Hilfe traditioneller Heilverfahren behandelt werden. Nach einer von der World Health Organization (WHO) erwähnten Untersuchung wurden selbst schwerwiegende Erkrankungen wie z. B. TB und MS mit 80% erfolgreich von den Medizinern in Guanea behandelt.

Geisteskrankheiten reagieren gut auf schamanische Heilungsmethoden. Der Verlust von seelischen Teilen und/oder die Gegenwart von parasitären Geistern wird von den Shamanen als Grund für seelisches Leid angesehen. Zu dieser Idee gibt es auch in der heutigen Schulmedizin eine Parallele. Das bedeutet natürlich nicht "gutes" und "schlechtes" Erleiden. Ein psychologisches Trauerspiel oder ein großer Terror kann dazu führen, dass ein Teil der menschlichen Seelen verloren geht.

Oftmals kann sich anstelle des Fehlens eines Seelenteils ein Fremdgeist, zum Beispiel ein Teufel oder ein kranker Mensch, hier niederlassen. Es gibt nur unsichtbare Teufel, die uns gefährden. Weil sogar ein Teufel gewisse Aufgaben in der Menschenseele hat. Werden die verloren gegangenen Seelenteile vom Shamanen nicht aufgefunden und an ihren Bestimmungsort zurückgebracht, wird der freie Raum in der Menschenseele weiter schädliche Seelen anziehen.

Bei einer Seelenfahrt mit mir können Sie Ihre möglicherweise vermissten Seelenteile finden. Sie werden sich an das Vergessene denken, ohne die gefühlsmäßige Ernsthaftigkeit der Lage noch einmal zu durchleben. Wird ein parasitäres Gemüt entdeckt, wirst du es in deiner Sicht erkennen und ich werde das Gemüt behutsam ans Licht bringen.

Schon seit Jahren kommen Menschen mit verschiedenen physischen und psychischen Beschwerden zu mir. Ich benutze Methoden wie eingehende Beratung, heilende schamanische Reisebegleitung und schamanische Bräuche.

Mehr zum Thema