Schamanischer Heiler

Spirituelle schamanische Heilung - Treffen, Seminare, Schulungen -

Sie werden eine Reihe von fantastischen Werkzeugen für schamanische Heilung und Rituale lernen. Der erste Teil der Ausbildung, als schamanischer Heiler, beschäftigt sich mit der schamanischen Wahrnehmungsweise. Informationen zu meinen schamanischen Wochenenden finden Sie hier. Trance oder der schamanische Bewusstseinszustand ermöglicht den Zugang zur spirituellen Welt. Einen Zustand, den wir auch im Alltag erleben können, in den der schamanische Heiler bewusst wechselt, um den Klienten mit den Geistern zu verbinden.

Schamanisches spirituelles Heilen - Treffen, Seminar, Training -

Hier können Sie sich über meine Arbeiten und meine Leistungen orientieren - in Einzelgesprächen, Schulungen, Workshops und in einer 2-jährigen schamanistischen Schulung. Ich möchte mit meiner Tätigkeit Menschen darin bestärken und begeistern, ihren eigenen Weg zu gehen und mehr Befriedigung zu erlangen. Dabei verwende ich schamanisch und philosophisch ausgerichtete Begriffe und Applikationen, mit denen ich in den vergangenen zehn Jahren sehr gute persönliche und fachliche Erlebnisse hatte.

Rune Lore (Philosophie), Trance-Rituale und Orakel-Arbeit mit Rune können mächtige Mitstreiter sein.

Schamanisches Heilen ist geistiges Heilen

Magisches Heilen gilt als die Hauptaufgabe der Shamanen im klassischen Schamanentum. Die Überzeugung überwiegt, dass die kranke Person ihren Weg verloren hat oder dass ein Teil der Person fehlt oder von jemandem gestohlen wurde. Es könnte auch Objekte, schlechte Geist oder zu viele Menschen in einem erkrankten Menschen geben.

Dann hat der Seelenschamane die Pflicht, den Besitzern zu helfen und seine Seelen zu erlösen. Die Erkrankung wird als Änderung oder Störung oder Zwietracht der Seelen dargestellt. Durch eine Trance-Reise erfährt der Shamane, was vor sich geht und versucht dann, die verloren gegangene Psyche des Patienten wiederherzustellen.

Wenn das nicht klappt, macht er sich auf die Suche nach der verloren gegangenen Seelen in der nicht täglichen Realität. Sie wird geschnappt und zu dem Erkrankten zurückgebracht. Hat der Patient einen Beruf, z.B. eine gestorbene Person in sich selbst oder ausländische Lebensenergie, nimmt er diese zuerst ab. Das wird als schamanisches Extrahieren bezeichnet.

In seinem Werk wird der Shamane von seinen Helfergeistern unterstützt, die oft Powertiere sind. Wir haben im Alltag sowohl schöne als auch unerfreuliche Erlebnisse. Dieser Teil von uns, der nicht mehr länger aktiver am Leben teilnimmt und verwundet wird, hält auch einen Teil unserer Lebensenergie, die uns dann nicht mehr zur VerfÃ?gung steht. Auch diese Lebensenergie, die zu unserer geistigen Substanz zählt, kann als Teil unserer Seelen angesehen werden.

Dies kann im Schamanentreffen wiederhergestellt werden. Der Seelenteil ist ein Teil unserer wesentlichen Lebensenergie. Wenn uns dieser Teil nicht zur Verfügung steht, haben wir eine gewisse Lücke in uns, die wir normalerweise mit einem Substitut (Drogen, Sucht) füllen. Wir können es auch mit unangemessenen Überlegungen und Empfindungen beschäftigen oder die Verstorbenen anziehen, die in diesem energiegeladenen Raum ein Heim vorfinden.

Die schamanistische Begründung, wo er ist, ist die Urwelt. Man kann es jedoch erklären, in einem solchen Fall im wirklichen Leben fehlen uns der Teil der Lebensenergie, der es ist. Und wenn jemand an sich und dem eigenen Schicksalzweifel hat.

Falls jemand es nicht bis zum Ende durchhält. Wenn ich herausfinde, dass ein Teil der Seelen verloren geht, dann bringe ich ihn innerhalb der Session zurück. Aber es kann auch sein, dass kein Teil der Psyche verloren geht und trotzdem ein kleines Ärgernis da ist. Danach untersuche ich die Ursachen des Fehlers und unterstütze ihn mit meinen schamanistischen Methoden, soweit ich kann.

Ehe ich herausfinde, ob jemand einen Teil seiner Seelen vermisst, führe ich verschiedene Reinigungsrituale auf der spirituellen, spirituellen und lebenserhaltenden Stufe durch. In diesen Riten werden alle nicht mehr genutzten Lebenskräfte, Gefühle und Gefühle, die den uns zur VerfÃ?gung stehenden Innenraum ausfÃ?llen und somit immer weniger Platz fÃ?r unser jetziges Dasein haben.

In diesen Reinigungsritualen geschieht es auch, dass ich tote Menschen entdecke, die ihren Weg in den lebendigen Menschen verloren haben. Ich kann auch ihnen auf ihrem Weg zur Befreiung aus unserer stofflichen Lebenswelt behilflich sein und sich ganz dem Tode hingeben, damit sie Ruhe haben. Schamanisches Heilen ist nicht die Therapie von physischen Beschwerden oder seelischen Erkrankungen, wie es bei Ärzten und Therapeuten der Fall ist.

Dabei geht es um eine geistige Gesundung, um die Wiederherstellung der inneren Ausgeglichenheit des Lebens, der Geistlichkeit, mit schamanistischen Riten, so weit wie möglich. Schamanisches Heilen ist eine Art spirituelles Heilen. Schamanisches Heilen bedeutet, den Menschen in sein inneres Gleichgewicht zu versetzen, so dass er seine Essenz mehr im täglichen Leben erfahren und dadurch sein Leben des subjektiven Glücks steigern kann.

Schamanische Heilkunst bedeutet, das Bewusstsein für die wichtigsten Aspekte des Lebens zu wecken. Schamanische Heilkunst bedeutet, holistisch geheilt zu werden. Menschen, die im Alltag oft infiziert sind, tragen innerlich Auseinandersetzungen in sich, die sie in ihrer äußeren Umgebung widerspiegeln und dort miterleben. Wenn man sie innerlich beruhigt, wird die Erfahrung der Alltagswelt friedvoller und der Weltfriede etwas größer.

Dabei geht es darum, die geistigen Gründe für eine Erkrankung oder ein Krankheitsproblem zu erkennen, welche Lebensführung dazu führte und wie man sein eigenes Verhalten ändern kann. Sie können die möglichen Erläuterungen nachlesen. Weil der Teil von dir, der dich gesund machen kann, der Teil von dir ist, dem es gleichgültig ist, an was dein Geist denkt oder nicht daran glaubst.

Dasselbe gilt für unsere Seelen und unsere innere Welt.

Mehr zum Thema