Schlafsprechstunde Zürich

Uniklinik Zürich

Schlafmedizin, auch Somnologie genannt, ist eine medizinische Disziplin, die in den USA seit mehr als dreißig Jahren praktiziert und gelehrt wird. Home; Zentrum für Schlafmedizin - Über uns - Abklärung - Therapie - Kontakt - Kontaktformular - Anmeldung und Informationen - Anfahrt - Downloads - Links. Die Beschwerden werden während der Schlafsprechstunde ausführlich besprochen. medizin Hirslanden Zürich ist Mitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Schlafforschung.

Während der Schlafsprechstunde suchen wir nach Ursachen und entscheiden, ob eine Nacht im Schlaflabor helfen kann.

Uniklinik Zürich

In dieser Beratung - ggf. auch fachübergreifend - werden folgende Fragen behandelt: Die video-dokumentierte Polysomnografie ist die umfassendste Schlafuntersuchung. Die Polysomnografie wird je nach Problem durch Aktigraphie (Aufzeichnung des Ruheaktivitätsrhythmus über Wochen), mehrfachen Schlaflatenztest (Messung der Tagesschläfrigkeit), mehrfachen Wachsamkeitstest (Beurteilung des Schlafdrucks), Vigilanztest oder Blutchemie, Saliva (Melatonin) oder genetische Tests vervollständigt.

Jeweils freitags um 12.15 Uhr kommen Repräsentanten des Lungenschlaflabors und der Psychiatrischen Universitätsklinik im Schlafraum der Neurologischen Universitätsklinik zusammen, um über fachübergreifende Fälle zu diskutieren. Aus der Sprechstunde werden die passenden Personen ausgesucht oder von außen für ein solches interdisziplinäres Gespräch registriert. Übergreifende Diagnoseschritte werden strukturiert und koordinierte Therapievorschläge gemacht und protokolliert.

Für weitere Information siehe die nachfolgenden Links:

Uniklinik Zürich

In der Nachtruhe sind wir besonders empfindlich gegenüber Atemwegserkrankungen. Das kann zu einem unruhigen Schlafen auslösen. Schlafbedingte Atemstörungen beeinflussen nicht nur die Qualität des Lebens, sondern können auch die Lebensdauer verkürzen. Die Schlafsprechstunde der Pneumologischen Universitätsklinik klärt und therapiert Menschen mit Schnarchgeräuschen, schlafbedingten Atemwegserkrankungen oder chronischen respiratorischen Insuffizienzen.

Zu diesem Zweck steht ein modern ausgestattetes Schlaf-Labor und eine Atmungsstation (Intermediate Care-Station) zur Verfuegung. Nicht entspannender Traum kann auch andere klinische Bilder ausblenden. Dazu gehören unter anderem das Restless-Legs-Syndrom und die Schlafstörungen (Narkolepsie), eine Krankheit, die mit Einschlafanfällen und so genannten Cataplexies (plötzliche Muskelschwäche) verbunden ist.

Depression kann auch eine der Ursachen für Schlafschwierigkeiten sein. Anhand einer Polysomnographie im Schlaflabor oder bei einer stationären Untersuchung werden während der Dunkelheit mit Hilfe von Sensorik unterschiedliche Größen erfasst, die Auskunft über die Ursachen der Störung gibt. Auf diese Weise können Schlafschwierigkeiten festgestellt und Therapieeffekte bewertet werden. Tagsüber durchgeführte Untersuchung im Schlaf-Labor dient der objektiven Erfassung der Einschlaftendenz.

Die Prüfung wird vor allem für Berufskraftfahrer in Kooperation mit dem Rechtsmedizinischen Zentrum und dem Straßenverkehrsamt durchgeführt. Abhängig vom Resultat der Polysomnographie wird nach eingehender Beratung mit einem der Mediziner des Schlaflaboratoriums eine Behandlung eingeleitet. Welche der beiden Therapien die richtige ist, muss von Fall zu Fall geklärt werden. Werden Schlafapnoen oder eine Hyperventilation (zu oberflächliches Atmen) als Ursachen der Schlafstörungen erkannt, stehen unterschiedliche Behandlungsoptionen zur Verfügung.

In der Schlafmedizin haben sich mehrere Abteilungen zusammengefunden. So können wir unseren Kunden eine bestmögliche Versorgung bieten. Wir veranstalten einmal pro Woche eine fachübergreifende Schlaftagung mit individuellen Fallbesprechungen. Auf Basis der vorliegenden Erkenntnisse wird von unterschiedlichen Fachärzten aus den jeweiligen Fachgebieten (Pneumologie, Neurochirurgie, Psychiatrie) ein Behandlungskonzept entwickelt. Darüber hinaus gibt es eine intensive Kooperation mit der Schweizerischen Lung Liga, speziell der Lung Zurich, die eine umfassende Unterstützung von Schlafapnoepatienten bietet.

Mehr zum Thema