Seriöse Hellseher

Ernsthafte Wahrsagerin

Zweites Gesicht ohne Werkzeug und Wahrsagerei. Mit jahrzehntelanger Erfahrung und einem klarsichtigen Mediengeschenk bin ich eine ernsthafte Wahrsagerin. Wie erkennt man ernsthafte Hellseher? So kann man sich vor zweifelhaften Hellsehern schützen. Sie können sich auf eine seriöse, sensible Beratung freuen, bei der ich offen und ehrlich zur Sache komme.

Ernsthafte Weissagerin

Sind Sie auf der Suche nach einer guten Kartenlegerin? Mit meiner jahrzehntelangen Berufserfahrung bin ich eine ernsthafte Weissagerin und ein klarsichtiges Geschenk der Medien. Zweites Gesicht ist für mich so leicht wie Eis essen. Zur Zukunftsprognose sollte man sich für einen vertrauenswürdigen, seriösen Wahrsager entscheiden, der über gute Einschaltquoten und einen bestimmten Beliebtheitsgrad verfügt.

Um als Wahrsagerin ständig zu wirken, muss man eine gute Wahrsagerin sein. Unglücklicherweise beginnen die Kartenleger jeden Tag aufs Neue an der Telefonhotline und probieren ihr Schicksal. Deshalb haben die Hellseher und Weissager einen falschen Namen. Wirkliche, seriöse Vermögende hingegen sind seit Jahren erfolgreich beratend tätig und haben entsprechend positive Rückmeldungen.

Außer Wahrsagern gibt es wahre Hellseher und Weissager wie mich. Auch gibt es zweifelhafte Weissager, die negative Äußerungen machen und nicht raten, sondern herunterspielen. Dabei sollte man aufpassen, denn ernsthafte Wahrsager sind in der jetzigen Lage weiter hilfreich und das wächst. Die unprofessionellen Vermögensverwalter müssen Unglücke ankündigen, die sich in den nächsten Jahren ereignen werden und vor denen sie vielleicht noch viele Jahre bangen.

Ernsthaftes Hellsehen

Da das Kartenlesen und das Zweiten Gesicht in den letzten Jahren stark zugenommen haben und immer beliebter werden, steigt auch die Anzahl derer, die sich als Gutachter, Wahrsager oder sogar als vermeintlich ernsthafte Hellseher erweisen. Aber es muss immer wieder gesagt werden, dass es sich bei den meisten Anbietern um nicht seriöse HellseherInnen handelt.

Das ist eher die Realität, dass diese Provider eine Form von Trittbrettfahrern sind, die auf den Schienen springen und ihr großes Unternehmen riechen wollen. Gerade hier ist größte Sorgfalt gefragt. Dennoch sollte man bedenken, dass ernsthaftes Kartenlesen möglich ist. Aber nicht nur diejenigen, die daran interessiert sind, ihre Karte gelegt zu bekommen oder einen anderen Weg in die eigene Entwicklung einzuschlagen, riskieren, gerade diese Provider in die Finger zu bekommen.

Sogar eine Hellsichtige, die Lebensberatungen durchführt, ohne ihre Werkzeuge und Fertigkeiten zu identifizieren, sollte daher als kritische Person betrachtet werden. Viele, besonders empfindliche Menschen haben die Möglichkeit, Dinge klar zu sehen und sind wirklich sehr ernste Hellseher, die mit einer sehr großen Dosis Sensibilität und Erfahrungen ausgerüstet sind. Als Wahrsager oder Hellseher können sie sogar wertvolle Hinweise zur Rückführung der Partnerin oder des Partners erteilen.

Sie haben den Willen, anderen Menschen durch ihre Begabung und natürlich als ernsthafte Hellseher zu dienen. Um sich zu bewähren und bekannt zu machen, ist es jedoch in der Welt von heute besonders wichtig, dass sich ein so ernsthafter Hellseher auf einen Provider für eine solche Website bezieht und für ihn da ist.

Wenn er hier die richtige Anschrift hat, dann kann es sehr rasch und sehr gut möglich sein, dass er sehr viel für sehr wenig oder gar keins für seine Arbeiten ausgibt. Dies kann z.B. der Fall sein, wenn der Provider mit so genannten Gratisanrufen anlockt.

Akzeptiert ein Auftraggeber ein solches Gebot, ist der Wahrsager oder der ernsthafte Hellseher zur Durchführung des Interviews gezwungen (siehe Hellseher kostenlos). Weil es sich dabei um die Befragung einer freien Diskussion dreht, muss der seriöse Hellseher die Landkarten auch wirklich kostenfrei stellen und den Auftraggeber nach besten Wissen und Gewissens beraten.

Für den ernsthaften Hellseher heißt das natürlich, dass er für seine Tätigkeit kein Honorar erhält. Wer wirklich ernsthaft mitarbeiten will, sollte sich daher ganz konkret überlegen, bei welchem Provider er sich bewirbt.

Mehr zum Thema