Tarotkarten Selber Legen

Tarotkarten selbst legen

Bei den Tarotkarten sollten Sie einen entspannten Moment wählen. Die Tara wird als Parabel auf die eigene Situation interpretiert. Tarot kann so zum Mittel der Selbsterkenntnis und zum Spiegel des eigenen Selbst werden. Lernt, die Karten selbst zu legen. Wer lernen will, die Karten selbst zu legen, beginnt am besten mit einem Marseille-Tarot.

Tarotkarten selbst legen

Wenn man Tarotkarten selbst legen will, ist man zunächst einmal ganz überwältigt von der Vielzahl der Möglichkeiten und Kombinationsmöglichkeiten, so dass am Ende nichts Nettes auftaucht. Allerdings sollten Einsteiger etwas Zeit haben. Bereits seit Ende des vierzehnten Jahrhundert werden Landkarten verwendet, um die zukünftige Entwicklung vorherzusagen. Besonders das Selbstbewusstsein macht es sehr spannend, selbst Tarotkarten legen zu können und nicht auf die Äußerungen anderer Leute bauen zu müssen.

In den meisten FÃ?llen bestehen die Tarotkarten aus 78, die in zwei Kategorien untergliedert sind. Wenn Sie selbst Tarotkarten legen wollen, sollten Sie zuerst über eine Fragestellung nachdenken, die den Tarotkarten vorgelegt werden sollte. Wenn Sie selbst Tarotkarten legen wollen, sollten Sie nie mit einer verbindlichen Erklärung rechnen. Am besten funktionieren die Visitenkarten, wenn man sie als Anregungen versteht, als eine Art, die Dinge aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten.

Deshalb brauchen Sie keine Angst zu haben, wenn eine der schlimmen Seiten, wie z. B. Tower, Devil oder Death, auf dem Läppen erscheint. Viele Tarotsets sind mit Gebrauchsanweisung lieferbar. Hier erfahren Sie mehr über die grundlegende Bedeutung der Karte und lernen einige der besten Verlegesysteme kennen. Allerdings sollte die Gesamtzahl der Spielkarten nicht von Anfängern verwendet werden.

Betrachtet man, dass alle Spielkarten nicht nur für sich selbst sprechen, sondern auch einen Zusammenhang zu den vorhergehenden und folgenden Spielkarten haben, kann man sich denken, wie aufwändig und zeitraubend ein Läppen sein kann. Damit er sich nicht in der Vielfalt der Bedeutung verliert, sollte sich ein Einsteiger, wenn er selbst Tarotkarten legen will, auf die 22 Trümpfe beschränk.

Dies ist die wichtigste der beiden Fraktionen und für eine Läppung vollkommen ausreichend. Wenn Ihnen dieses Kartenspiel gefällt, werden Sie rasch mehr über die Einzelkarten und die entsprechenden Verlegesysteme erfahren.

Kannst du deine eigenen Spielkarten legen?

Du spielst für dich selbst: Es ist verlockend, die Karte so zu interpretieren, dass sie den von uns gewünschten Lösungen entspricht und oft sogar unterbewusst ist. Nur wer seine Muttersprache spricht, erhält eine Antwort. Lerne, die Karte selbst zu legen. Wer das Kartenlegen selbst erlernen will, beginnt am besten mit einem Marseille-Tarot.

Zeichnen Sie dann das Ja/Nein-Tarot und deuten Sie Ihre Ausweise. Wer seine eigenen Spielkarten richtig interpretiert, muss sich distanzieren! Beim Kartenmischen sollte man an eine Ihnen besonders wichtige Persönlichkeit denken. 2. Du solltest dein eigenes Spiel haben, das du nur für deine eigenen Zeichnungen verwendest.

Mit zunehmender Nutzung steigt der magnetische Effekt und die Genauigkeit der Zeichnungen. Wenn du für andere Spieler eine Karte legen willst, verwende ein anderes Spiel. Behalten Sie Ihre eigenen Kreditkarten an einem sicheren Platz.

Mehr zum Thema