Therapeuten für Hochsensible menschen

Die Agentur für Hochsensible

Nicola Holder Coach für Hochbegabung & Hochsensibilität coaching(at)nicola-holder(dot)de " www.nicola-holder. de, - Coaching für hochsensible und hochbegabte Menschen. Sie sind die Spezialisten für die Arbeit mit Menschen. Aber um ein Gleichgewicht zwischen Hilfe und Selbstversorgung zu entwickeln, brauchen die meisten HSP-Therapeuten viele Jahre Zeit und Erfahrung.

Aron hat sich in den letzten Jahren auf hochsensible Menschen in Beratung und Therapie konzentriert. Reizungen durch hohe Empfindlichkeit werden in der therapeutischen Praxis oft mit psychischen Störungen, z.B. sozialen Phobien, Depressionen und autistischen Störungen verwechselt (siehe Hochsensible Menschen nehmen aufgrund der besonderen Eigenschaften ihres Nervensystems immer intensiver als andere Menschen wahr.

Vertretung für Hochsensible

Wir möchten Ihnen unsere Vertretung für hochsensible Menschen kurz vorstellen: Auch die meisten Mediziner, Therapeuten und Therapeuten sind sich der möglichen "hohen Sensibilität" mancher Menschen oft nicht bewusst. Dies hat auch damit zu tun, dass die Unterscheidung zwischen "hoher Empfindlichkeit", "hoher Empfindlichkeit", "Begabung", "Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom" (ADD) oder Überaktivität (ADHD), autistischem, asymptomatischem, Asberger- oder Grenzsyndrom, Angst nicht ganz einfach ist.

Hochempfindliche haben einige Besonderheiten (Überschneidungen) und auch viele Eingrenzungen. Ich erinnere Sie noch einmal daran, dass es keine Erkrankung ist. Negative Effekte wie Burn-Out oder Depressionen erfordern eine medizinische Versorgung. Ein Beratungsgespräch kann eine evtl. notwendige psychologische Therapie nicht ersetzten. Es stellt sich die Frage, ob eine psychotherapeutische Betreuung notwendig ist.

Lieferantenverzeichnis

Der Eintrag im Providerverzeichnis ist zurzeit freibleibend und kostenlos. Wenn Sie ein hochsensibler Selbständiger sind oder Ihre Dienste sich an hochsensible Personen richten, können Sie sich für die Aufnahme in dieses Adressbuch bewerben. Bitte senden Sie in diesem Falle eine E-Mail an lu@lucarohleder.com mit den Informationen: lu@lucarohleder.com Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir nicht alle Bewerbungen annehmen können.

Hohe Empfindlichkeit als Möglichkeit

"Das ist die typischste Äußerung einer sehr sensiblen Person." Hochsensibel sind anders. Durch eine spezielle neurologische Zirkulation im Hirn können sie besonders viele Stimuli erkennen - sowohl positiv als auch negativ. Mehr " Seelenoasen " sind nötig, um die in sie eindringenden Stimuli zu regenerieren und zu verarbeit. Dies bedeutet, dass sie ihre spezielle Begabung als Last sehen und darunter leidet, anstatt sie als große Gelegenheit zu sehen.

Ich möchte mit diesem Beitrag einen Einblick in die wesentlichen Punkte des Themengebietes vermitteln und meine eigenen Erlebnisse als höchst sensibler Fluss einbringen. Denn hochsensible Menschen erleiden es oft schon seit ihrer Kindheit und nehmen ihre besonderen Begabungen als Fehler wahr. Denn ich möchte meine eigenen Erlebnisse mit dem Thema teilen.

Wenn jemand von sich sagt: "Ich bin hochsensibel", dann verstehen es andere oft einfach als "Ich bin sehr sensibel" und lächeln es vielleicht auch an. Wenig bekannt ist über das Konzept der hohen Empfindlichkeit, seine neurologische Eigenheiten, Zusammenhänge und Möglichkeiten. Als eine der ersten hat sich die Amerikanerin mit der Thematik auseinandergesetzt und Pionierleistungen erbracht.

Im Jahr 1996 publizierte sie erste Resultate aus ihrer eigenen umfassenden Forschung, in die sie auch die Erkenntnisse aus ihrer eigenen Therapiepraxis einfließen ließ ("Are you highly sensitive?"). Die anderen Therapeuten sind ihrem Beispiel gefolgt. Seit einigen Jahren konzentriert sich die Firma auf hochsensible Menschen in den Bereichen Psychotherapie und Psychotherapie. Reizungen durch hohe Empfindlichkeit werden in der Therapiepraxis oft mit psychischen Erkrankungen, z.B. Sozialphobien, Depression und Autismus, verwechselt werden.

Hohe Sensibilität ist meist schon in der Kindheit spürbar. Hochempfindliche Kleinkinder sind meist emotional empfindlich ("sensibel"), reserviert und nehmen nur begrenzt an den "wilden Spielen" ihrer unempfindlichen Mitmenschen teil. Diese sind sehr sorgfältig und achten sehr sorgfältig darauf, bevor sie sich auf Menschen und Sachverhalte konzentrieren. Diese sind unterschiedlich empfindlich, aber nicht in dem Maße, wie es die hochempfindlichen sind.

Bei der Geschlechtsverteilung tritt eine hohe Sensibilität bei Mann und Frau gleichermaßen auf. Übrigens ist das Sujet der hohen Empfindlichkeit nicht so jung, wie man meinen könnte. Nicht zu unterschätzen ist der Grad der individuellen Empfindlichkeit - insbesondere in der Therapie. Es gibt keine typische hochempfindliche(n) Person(en). Dabei gibt es viele Variationen, die auf eigenen Erlebnissen und Lebensbedingungen beruhen.

Aber es gibt eine Reihe von Ähnlichkeiten, die hochsensible Menschen unterscheiden und die ich im Nachfolgenden ansprechen möchte. Um nur den Unterscheid zwischen hochempfindlich und hoch begabt zu erwähnen. Untersuchungen haben ergeben, dass nahezu alle begabten Menschen zugleich sehr empfindlich sind, aber nur ein bestimmter Anteil (ca. 3%) der hochempfindlichen Menschen zugleich hoch begabt sind; verständlich, wenn man bedenkt, dass die hochempfindlichen Menschen beinahe 20% der Gesamtbevölkerung sind.

Inwiefern ist die Empfindlichkeit hoch? Gewisse Netzwerke im Hirn stellen sicher, dass besonders viele Stimuli simultan absorbiert werden können und die eingehende Information besonders aufbereitet wird. Haben Sie sich selbst als sehr sensibel eingestuft, sollten Sie darüber nachdenken, ob Sie Menschen unter Ihren Ahnen mit ähnlichen Eigenschaften haben. Hervorheben möchte ich, dass hohe Sensibilität vererbbar ist - aber nicht sein muss.

Zum Beispiel gibt es mehrere Kinder in einer Familie, in der das eine sehr sensibel ist und das andere nicht. Ich selbst bin zwar sehr sensibel, aber kein Neurologe, deshalb möchte ich Sie auf die entsprechende Fachliteratur hinweisen (siehe Literatur). Was hochsensible Menschen verbindet, ist, dass sie ihr Talent oft nicht zu würdigen wissen, sondern es als Fehler wahrnehmen.

Es leidet darunter, dass sie nicht so widerstandsfähig sind wie ihre unsensiblen Altersgenossen, dass sie mehr Ruhe benötigen, viel nachdenken und mehr Zeit benötigen als andere, um ein bestimmtes Themengebiet zu überdenken, es zu bewerten und dann zu einer Lösung zu kommen. Noch komplizierter ist, dass viele hochsensible Menschen nicht einmal wissen, dass sie sehr sensibel sind und was das ist.

Für uns ist es das Allerwichtigste, die guten und die schlechten Seiten in einen Topf zu werfen. Im Laufe der Zeit - in der ich auch mehr Aufmerksamkeit von meiner Umgebung verlangte und mir selbst mehr Beachtung schenkte - habe ich die hohe Sensibilität sehr zu würdigen und sie auch bewußt einzusetzen gewusst, z.B. in der Verständigung mit anderen Menschen.

In ihrem jüngsten Werk "Highly Sensitive People in Psychotherapy" benennt sie vier Grundbausteine, die hochsensible Menschen auszeichnen: 1) Selbst hochsensible Kleinkinder denken sehr genau über alles nach, bevor sie sich "in ein Adventure " begeben. Aber wenn sie eine Wahl haben, haben sie meist Recht. Hochsensibel sind die idealen Notfallplaner.

Es wird jeder möglicher Anwendungsfall berücksichtigt und es gibt in der Regel immer einen Problemlöser. 2 ) Hochsensible Menschen kommen aufgrund ihrer Fähigkeiten, Stimuli in größerer Zahl und intensiver wahrnehmen zu können, rasch in einen Erregungszustand. Es ist daher für die hochsensiblen Menschen von Bedeutung, zu erkennen, wann "alles zu viel wird" und darauf frühzeitig mit intensivierten Pausen oder anderen Ausgleichsmaßnahmen zu antworten.

3 ) Hochsensible Menschen absorbieren nicht nur mehr Stimuli, ihre emotionalen Reaktionen auf sie sind auch viel stärker, sowohl positiv als auch negativ. Daher ist es für die hochsensiblen Menschen besonders bedeutsam, positive Gefühle gleichberechtigt zu stellen. 4 ) Sinnesempfindlichkeit ist ein anderer Aspekt im "Gesamtpaket hoher Empfindlichkeit", wie Esther N. Aaron es nannte.

Dazu gehört eine erhöhte physische Sensibilität, die sich auf alle sensorischen Kanäle auswirken kann, auch wenn die hochsensiblen - wie alle anderen Menschen - sicherlich einen oder zwei sensorische Kanäle bevorzugen. Schon ein einfacher Shoppingbummel kann nach einiger Zeit zu einer Übererregung und zur schnellstmöglichen Flucht der Hochempfindlichen in den Schutzhafen ihrer Heimat werden.

Was uns zu einer weiteren Eigenschaft von hochsensiblen Menschen führt: Oft ziehen sie sich aus der Umwelt zurück, weil sie lange benötigen, um die Stimuli und Empfindungen zu verarbeit. Er braucht viel Zeit für sich selbst und ist gern allein mit sich selbst. Dies betrifft vor allem die sozialen Beziehungen.

Weil sich hochsensible Menschen in der Regel sehr stark an die Menschen gewöhnen und aufgrund ihres ausgeprägten Einfühlungsvermögens auch die an sie gestellten Anforderungen sehr gut erkennen, kommt es zu einer permanenten unterbewussten Furcht und Unsicherheit. Er sieht sich selbst durch die Blicke der anderen, vergleicht und verhält sich schlecht für seine eigenen Gefühle.

Zumal sich hochsensible Menschen beherrscht fuehlen, ihr Potential nicht mehr voll entfalten koennen und Streß sie lahmlegen kann. Er fühlt sich für alles zuständig, vergisst die Sorge um sich selbst und vertraut der Erkenntnis der anderen mehr als seiner eigenen, denn die Sichtweise der Dinge wird oft als "seltsam" empfunden.

Gerade weil hochsensible Menschen oft kein besonders starkes Selbstbewusstsein entwickelt haben, weil sie von Kindheit an als "lustig" angesehen werden und die Öffentlichkeit ihre besonderen Eigenschaften nur sehr eingeschränkt zu schätzen weiß. Noch einmal möchte ich hervorheben, dass die bisher geschilderten Eigenschaften nicht für alle hochempfindlichen Menschen gültig sind, sondern dass es viele unterschiedliche sind.

Wer selbst "testen" möchte, dem sei der von Frau N. Aaron entwickelte Standard-Fragebogen empfohlen (siehe Literatur). "Nach dem Studium der Eigenschaften und Wirkungen der hohen Empfindlichkeit ist es an der Zeit, die speziellen Eigenschaften zu schätzen, die sich aus dieser biologisch bedingten Eigenart ableiten. Mein Hauptanliegen ist es, hochsensible Menschen zu ermuntern, ihr "Anderssein" nicht mehr als Fleck wahrzunehmen, sondern sich selbst mit anderen Augen zu betrachten und umzubewerten.

Nutzen Sie diese Mittel - für sich selbst, für andere und für die immer schneller werdende und technologische Gesamtheit. Erstens, die Aufnahmefähigkeit für Stimuli und die Schärfung der Sicht. Während sie hochsensible Menschen empfindlicher für Streß machen, stellen sie auch sicher, daß sie viele Daten bekommen, die andere vermissen.

Hochempfindliche Menschen haben eine besondere Eingebung. Dies betrifft nicht nur die Arbeit, sondern auch die privaten und allgemeinen gesellschaftlichen Einflüsse. Dies, verbunden mit der Liebe zur Ordnung und Fürsorge - bedauerlicherweise bisweilen sogar bis zum Vollkommenheitsgrad - macht sie unter anderem zu angesehenen Angestellten, sofern sie den entsprechenden Berufsstand haben, der diesen Anforderungen gerecht wird.

Für hochsensible Menschen ist es oft eine lange Zeit, bis sie den passenden Berufsstand für sich haben. Weil sie sich meist auch um die Gesellschaft als Ganzes kümmern und sich für Ausgewogenheit und Recht engagieren, sind sie auf der Suche nach Berufen, die für Weiterentwicklung sorgen und in denen sie andere und sich selbst voranbringen können.

Zahlreiche hochsensible Menschen arbeiten in Beratungsberufen, sie sind Pädagogen, Dozierende, Therapeuten oder künstlerisch tätige Künstler wie z. B. Künstler, Musikanten oder Dichter. Dennoch haben hochsensible Menschen normalerweise keinen großen Bekanntenkreis. Weil sie große Menschenmassen vermeiden wollen, haben sie meistens nur wenige gute Freundinnen, mit denen sie sich dann aber dennoch stark austauscht.

Wie können die hochsensiblen Menschen sich selbst helfen? Hoch sensibel zu sein ist eine bereichernde, aber auch eine herausfordernde Aufgabe. In einem ersten Arbeitsgang müssen Sie feststellen, dass Sie sehr sensibel sind, und dann eigene Handlungsstrategien erarbeiten. Das Wichtigste ist, ein inneres Gleichgewicht zu schaffen und zu erhalten. In einfachster Weise passiert dies durch ausreichende Pausen, "mentale Oasen", in denen man etwas für sich selbst unternimmt.

Viele hochsensible Menschen haben eine Kunstrichtung, daher sind diese Tätigkeiten auch für sie gut zu gebrauchen. Auf jeden Fall alles, was dazu dient, Verspannungen zu reduzieren und zu klassifizieren und Erfahrungen aufzubereiten. Hochempfindliche mögen es meist nicht, sich zu messen. Viele hochsensible Menschen bezeichnen den intensiven Umgang mit der Umwelt, Tiere, etc. als eine weitere sehr effektive Erleichterung. Abgesehen von diesen mehr externen Tätigkeiten, gibt es auch einige psychologische Aspekte, auf die ein sehr sensibler Mensch achten sollte.

Über die Neigung der hochsensiblen Menschen, sich zurück zu ziehen, hatten wir bereits geredet. Daher der Tipp: Nutzen Sie auf jeden fall die Möglichkeiten des gesellschaftlichen Kontakts, auch wenn Sie es mal ermüdend finden und sich lieber zur Ruhe setzen (manchmal ist es "Augen zu und durch"). Neue Erlebnisse, Vorschläge und Kontaktmöglichkeiten werden Sie bereichern.

Vieles, was durch hohe Sensibilität entsteht, wird schlicht durch die Einsicht " was mit sich selbst nicht stimmt " gelöst. Weitere von Ihnen gemachte Erlebnisse können aus einer neuen Perspektive betrachtet und interpretiert werden (Stichwort "Reframing"). Verstärken Sie Ihre sensiblen Resourcen und erarbeiten Sie Ihre ganz persönliche Strategie für den Umgang mit Ihrem "Talent".

Mehr zum Thema