Traumatherapie Therapeuten

Nordwestdeutsches Institut für Bioenergetische Analyse e.V. (NIBA)

In diesem Vortrag geht es darum, wie man einen guten Psychotherapeuten für sich selbst findet. Unfalltherapie: Qualifizierte Therapeuten, Ärzte, Berater und Coaches in Ihrer Nähe. Name, Vorname, Adresse, Straße, Nr. Postleitzahl - Stadt, LCD, Telefon, Therapiemethoden, Website. Menschen im Trauma-Informationszentrum, die einen geeigneten und qualifizierten Traumatherapeuten suchen, rufen ständig nach Hilfe.

Die Traumatherapie mit EMDR "Eye Movement Desensibilisierung und Wiederaufbereitung", der TRIMB-Methode "Trauma,Rekapitulation mit.

Norddeutsches Forschungsinstitut für Bioenergieanalytik e.V. (NIBA)

Sie können uns gern Feedback über individuelle Erlebnisse mit Ärzten, Therapeuten und Einrichtungen zur Traumatherapie geben. Bei uns sind Therapeuten mit der Zusatzqualifikation "EMDR", auch mit Krankenkassenzulassung. Bei uns sind Therapeuten mit der Zusatzqualifikation "Traumatherapie", auch mit Krankenkassenzulassung, zuhause. Somatisches Erleben ( "Somatic Experiencing e. V.") Hier findet man Therapeuten mit der Zusatzqualifikation "Somatic Experiencing®".

Therapeuten mit der Zusatzqualifikation "TRE - Spannungs- & Traumaerziehungsübungen" stehen Ihnen hier zur Verfügung, wobei die gesetzliche Krankenkasse (GKV) die Psychotherapiekosten in den Prozeduren übernimmt: Verhaltens-Therapie (VT), Tiefenpsychologische Therapie (TP) und Analytische Therapie. Du solltest nach einer Traumatherapie-Ausbildung verlangen. Es wird darauf hingewiesen, dass die Informationen des TraumahilfeZentrums für Kinder in Deutschland e. V.

Wo finde ich einen geeigneten psychotherapeut?

Es geht darum, wenn man eine Behandlung sucht, dann leidet man vermutlich schon, weil man sich in der Regel erst dann bewegt, wenn man schon sehr gestresst ist. Wer den Rat eines Arztes sucht, hat das Dilemma, dass die meisten Mediziner in Sachen psychotherapeutischer Behandlung einen sehr begrenzten Zeithorizont haben.

Wenn sie an psychotherapeutische Maßnahmen denken, dann haben sie oft nur die von der Versicherung genehmigten Verfahren im Sinn. Dann bekommst du hier nur sehr begrenzte Ratschläge. Um es kurz zu machen: Ich bin seit vielen Jahren Psychotherapeut mit eigener Psychotherapiepraxis. Die Somatic Emotional Integrations® Methodik ist eine körpereigene psychotherapeutische Therapie.

Ich bin auch auf die Traumatherapie und die Behandlung von Entwicklungstraumata spezialisier. Natürlich (obwohl das unglücklicherweise nicht zwangsläufig natürlich ist und das ist das Problem) habe ich mich lange Zeit selbst therapiert. Ich habe viele Trainings, viele Weiterbildungen gemacht und möchte Ihnen daher einige Tipps für Ihre Suche nach einer passenden psychotherapeutischen Behandlung aus meinem Umfeld liefern oder Sie über diesen etwas unklaren Bereich aufklären.

Die erste Sache, die Sie zufällig treffen, wenn Sie nach psychotherapeutischer Behandlung sind, ist ein völlig verwirrender Therapie-Markt. Wer sich an die von der Krankenkasse genehmigten und bezahlten Verfahren hält, erhält folgende Therapieformen: oder eine Sprechtherapie. Ich schildere alle diese Formen der Therapie in meinem Leitfaden und erzähle Ihnen die Vor- und Nachteile.

Welchen Nutzen hat eine Sprechtherapie, zum Beispiel mit traumatischem Background? Unglücklicherweise geht das überhaupt nicht, sondern ist kontraindiziert. Es gibt dann die körperorientierten Behandlungen und auch dort wieder sehr verschiedene und sehr verschiedene Anordnungen. Dabei ist das Stichwort "körperorientierte Therapien" hier etwas abwegig.

Man muss es tatsächlich Körperpsychotherapie genannt werden, denn es handelt sich bei Feldenkreisen, Rolfs oder anderen Verfahren auch um Körpertherapien, aber das sind keine psychotherapeutischen Maßnahmen. Das ist sehr bedeutsam für Sie zu erkennen. Es gibt die Gestalt- und die Systemtherapie. Dabei ist es für Sie von Bedeutung zu wissen, dass es wenig Psychodynamik hat.

Dies bedeutet, dass Sie hier nicht mit Ihren eigenen Verhaltensmustern umgehen, die durch Ihre Story geschaffen wurden, sondern mit der Umgebung, aus der Sie kommen. Es gibt Behandlungen, die von den Krankenkassen zugelassen oder nicht zugelassen sind. Besonders, wenn ein guter Name für einen Therapeuten steht. Doch gleich kommt das folgende Problem: Sie stehen vor einem Therapeuten und wissen nicht genau, wie Sie die vor Ihnen stehende Persönlichkeit einschätzen sollen.

Was macht einen Therapeuten überhaupt aus? Ein wichtiger Punkt (und auch hier schildere ich noch viele weitere in meinem Führer) ist, dass man wirklich spüren sollte, dass die vor einem stehende Persönlichkeit durch einen hindurchsieht. Das schließt ein, was du nicht sagst. Deinem Therapeuten sollte es wirklich gut gehen, auch wenn du etwas Neues siehst oder nicht sehen möchtest und was dich zum Denken anregt.

Du solltest wirklich spüren, dass die betreffende Persönlichkeit dich versteht und dich wirklich wahrnimmt. Sie sollten sich auch geborgen und geborgen und absolut überzeugt sein, dass die betreffende Persönlichkeit Sie ertragen kann. Sitzt man dann im ersten Gespräch, in der so genannten Probesitzung (wie es bei den bei den Krankenkassen aufgenommenen Psychopsychotherapeuten der Fall ist), kommt die Nächstes.

Hier ist das Hauptproblem, dass man normalerweise gebeten wird, über sich selbst zu sprechen, und in dem Augenblick, in dem man anfängt, kommt man unter Druck, man wird betrübt, man erzählt die Dinge in seinem Dasein, die nicht gut für einen waren, die einen beschäftigten, die einen unzufrieden machten. Man vergisst oder verliert völlig aus den Augen, wie die vor einem stehende Persönlichkeit tatsächlich anspricht.

Normalerweise vergisst man, den Therapeuten um die wichtigen Infos zu bitten, weil man so mit sich selbst zu tun hat. Sie sollten dies im Voraus vorzubereiten, so dass Sie wissen, wie viel Sie tatsächlich sagen wollen und wie viel Sie tatsächlich über die andere Person vor Ihnen wissen wollen. Das liegt daran, dass man sich von dem Gedanken verabschiedet, dass jemand nur deshalb gut ist, weil er sich selbst einen Psychotherapeuten bezeichnet und psychotherapeutisch betreut.

Unglücklicherweise ist dies nicht der Fall. Nein. Genauso wenig wie ein Lackierer oder Zahnmediziner auf einem Schild, bedeutet das nicht, dass er ein guter Dentist ist. Das ist die entscheidende Fragestellung, die sich nur wenige Menschen stellen: "Wie wirkt sie? Was ist es an uns, das uns so hartnäckig an Muster klammern läßt, die uns nichts nützen?

Am wichtigsten in der psychotherapeutischen Praxis ist - vereinfacht gesagt - die Verbindung. Du brauchst also einen Therapeuten, einen Therapeuten, den du magst. Du musst spüren, dass du dieser Frau trauen kannst. Sie müssen den Psychotherapeuten wohlwollend empfinden und das Gesehenwerden spüren.

Aber nur weil ich etwas weiss, bedeutet das nicht, dass es sich ändern wird! Therapeutische Aspekte sind viel bedeutender als Wissen. Konversationen sind nur begrenzt nützlich und in Trauma oft schädlich. Falls der Behandler Ihnen immer wieder erzählt, was mit Ihnen geschehen ist, hat er keine Vorstellung von einer Traumatherapie.

Sie sollten auf jeden Fall Ihre Hände von ihnen fernhalten, da sie danach vermutlich schlimmer dran sind als vorhin. Dabei ist es sehr entscheidend, dass du dich selbst fühlst und erkennst. Ja, noch mehr als das. Anerkennung bedeutet zum Beispiel, dass ich weiss, dass es mir gut tun kann, keine Pralinen zu konsumieren, nicht zu räuchern oder mehr zu trainieren.

Nun ist Ihnen unmittelbar bewusst, dass Wissen bedauerlicherweise nicht zwangsläufig zu Handlungsabläufen oder Verhaltensänderungen führen muss. Die Menschen sind ganz anders strickt und das ist sehr hilfreich für Sie und es ist auch notwendig, dies in die Behandlung mit einbeziehen. Von Menschen, die bei anderen Behandlungen waren, erfahre ich, dass es Therapeuten gibt, die mit ihren Kunden über ihre Pflanzenbeete sprechen und einnicken.

Der traumatisierte Klient, der misshandelt wurde, sagt, dass es nicht so schlecht war, weil er jetzt eine Verbindung hat. lch habe viel davon erfahren. Seit drei Jahren bin ich nun in Behandlung und es hat sich nicht so sehr verändert, wie ich es mir erhofft hatte.

Sonst glauben sie, dass sie nie wieder rauskommen und sich mit ihrem eigenen Schicksal im Stich gelassen und enttäuscht fühlen und der Kummer nicht abklingt. Daher möchte ich wirklich, dass Sie es wagen, Ihren Therapeuten nach bestimmten Dingen zu befragen, auch nach Dingen, die manche Therapeuten nicht mitmachen.

Doch auch hier ist es sehr bedeutsam, dass Sie auf einer Lösung bestehen. Zum Beispiel müssen Sie sich die Frage stellen, wie lange Ihr Behandler schon selbst therapiert. Du willst es ja wissen. Du willst keine Behandlung mit jemandem machen, der nur theoretische Theorien hat. So erhalten Sie ganz konkret Hinweise, was Sie mit Ihrem Therapeuten klären sollten.

Die neusten Ergebnisse über die Auswirkungen der psychotherapeutischen Behandlung werden Ihnen vermittelt. Außerdem erlernen Sie, warum Behandlungen so oft wirkungslos sind und wie Sie erkennen können, ob Ihre Behandlung effektiv ist. Hoffentlich konnte ich Ihnen ein wenig Tips für Ihre Therapeuten-Suche liefern und bin immer froh über Vorschläge, worüber ich berichten sollte.

Mehr zum Thema