Was Bringt die Zukunft

Wie sieht die Zukunft aus?

Mal sehen, ob die Liebe hält. Was wird sich die Automobilindustrie in den nächsten Jahren entwickeln? In der Gegenwart stehen wir vor vielen Herausforderungen. Größter gemeinsamer Nenner ist der Fehler, je genauer die Prognosen, desto größer der Fehler. Unvorhersehbare Zukunft.

Wie sieht die Zukunft aus?

Es gibt heute Standardautos, die mit einer einzigen Batterieladung aus einer elektrischen Buchse oder einem Wasserstofftank mehrere hundert Kilometer durchfahren. Auch wenn es widersprüchlich klingen mag, die Autohersteller wetteifern in einem Gebiet um den größten Verlierer: das Auto. Bei abnehmendem Eigengewicht werden Rohstoffe eingespart, der Kraftstoffverbrauch gesenkt und damit der CO2-Ausstoß gesenkt - nur der Spaß am Auto, denn bei geringerem Eigengewicht spielt die Schwere und Zentrifugalkraft in der Kurve eine geringere Rolle. 2.

So wird die Zukunft einfach. Im Jahr 2015 werden Autokarosserien standardmäßig aus höchstfestem Leichtmetall mit jahrelangem Know-how, zahllosen Nietverbindungen, Kilogramm Flugleim und vielen hundert Roboter gefertigt. Voll-Hybrid- und Plug-in-Hybridversionen des neuen Types reduzieren den Kraftstoffverbrauch durch das perfekte Zusammenwirken von Verbrennungs- und Elektromotoren. Die wiederaufladbaren Batterien werden über eine Netzsteckdose aufgeladen und erreichen die halbe Stunde.

Die 300 statt bisher 150 km sind nur der Auftakt. Bis zu 500 Kilometern verspricht der Produzent - als Standard, schon in naher Zukunft. Selbstverständlich ist das neueste Modell vollständig vernetzbar. Im Bedarfsfall kann das Auto die Werkstatt selbst kontaktieren.

Wie sieht die Zukunft aus? Zukunft (1)

Wer sich auslachen will, sollte einen 30, 50 oder 100 Jahre alten Beitrag mitnehmen, der die Zukunft aufzeigt. Größter gemeinsamer Nenner ist der Fehler, je genauer die Vorhersagen, desto höher der Fehler. Bei den Treffern liegt die naturwissenschaftliche Futurologie in etwa auf dem gleichen Stand wie die astrologische Prognose.

Psychisch gesehen haben wir die Tendenz, gute, zusammenhängende (und zusammenhängende) Storys den Statistiken zu vorziehen. Eine gute Prüfung wäre, ob auch weitere (mehr als banale) Voraussagen des Sachverständigen vorliegen. Grund genug, nicht zu wissen, was die Zukunft bringt.

Ist die Zukunft vorhersehbar? Wenden wir uns dennoch der Zukunft zu, dann aus folgendem Grund. Auf der einen Seite ist es schlichtweg spannend und gute, zusammenhängende Erzählungen sind unterhaltend, auch wenn sie nicht so sind. Hier haben wir die Chance, unsere Zukunft innerhalb gewisser Limits mitzugestalten.

Vor kurzem ist mir ein älterer Beitrag des großen Denkers Robert Bosch gefallen, der kurz vor der Jahrhundertwende wirklich beeindruckende Vorhersagen gemacht hat. Grund genug, um zumindest herauszufinden, was die Zukunft bringt. Es ist unser Bestreben, die für unsere Zukunft relevanten Inhalte in einer unregelmässigen Reihe von Artikeln aufzunehmen, da unsere Seele im Wesentlichen durch das Umfeld mitgestaltet wird.

Und wir wollen befragen und stimulieren und versuchen zu erraten, was die Zukunft bringt, um das Talent der vielleicht folgenden Entwicklungsphase behutsam und dauerhaft auszufüllen.

Mehr zum Thema