Was habe ich für einen Aszendenten

Tierkreiszeichen | Aszendent | Bedeutung des Lebens

Ascendant Bedeutung in den Luftzeichen: Sternzeichen Zwillinge, Waage oder Wassermann. Sie haben einen Aszendenten? Sie haben Glück. Weil Luftaufsteiger gute Gesprächspartner sind. Du hast den großen Wunsch und Drang, dich mit anderen Menschen auszutauschen.

Tierkreiszeichen | Aszendent | Bedeutung des Lichts

Ergibt mein bisheriges Verhalten einen Sinn? Was? Was ist mein Lebenswerk? Grundsätzliche Fragestellungen zur Bedeutung der eigenen Existenzberechtigung werden um so dringlicher, je weiter man bereits unterschiedliche Lebensabschnitte durchlaufen hat und zurückblickt. "Diejenigen, die gegen Ende ihres Daseins langsame Schritte machen, schauen um so mehr zurück, als ihre Füsse sie bereits aufgesetzt haben.

Aus einer gewissen Entfernung die maßgeblichen Stationen und Geschehnisse in der Rückschau zu beobachten und zu beurteilen, ist in der menschlichen Klugheit zu suchen, die ihn vom tierischen abhebt. Es ist Zeit für einen Zwischenabschluss, Zeit für einen vorläufigen Abschluss. Rückblickend werden gewisse Geschehnisse und die damit zusammenhängenden Entscheide zu wichtigen Weichenstellungen im Dasein.

Obgleich jeder ein anderes Ziel im Leben hat, teilen alle Menschen den Willen, gegen Ende des Lebenszyklus behaupten zu können, dass sie nach besten Kräften das gemacht haben, was sie sich gewünscht haben. Eine erneute Bestätigung, um eine Bestätigung über die Beantwortung aller Anfragen zu bekommen. Rückblickend kann man behaupten, dass man alles "richtig" gemacht hat, ist ein menschliches Bedürfnis.

Besonders diejenigen, die "mit beiden Füßen in der Mitte des Lebens stehen", können keine aussagekräftige Aussage zur Frage nach dem Sinn treffen, da ihr Verständnis des Wesentlichen durch alltägliche Monotonie, alltägliche Auseinandersetzungen und Existenzkämpfe verschleiert wird. Es fehlt die nötige innerliche Kontemplation und mentale Entfernung zum Tagesgeschehen - oft kann der Betreffende nur durch extreme Existenzsituationen - wie den Tod eines Angehörigen, ein lebensbedrohliches Erlebnis wie ein Unglück, einen unvorhersehbaren Schicksalsstreich - eine entschlackende Freiheit erproben.

Wenn das Individuum nicht zu sehr von der alltäglichen Monotonie und dem Kampf ums Dasein eingenommen wird, hat es die Möglichkeit, sich der manchmal anstrengenden Gabe zu verschreiben und der Fragestellung des "Warum" zu folgen. Gerade die zweite Lebensphase eröffnet mehr Möglichkeiten zur inneren Kontemplation, wenn der grundlegende Lebensweg schon lange festgelegt ist, die eigene Lebensweise in stofflich getrockneten Kleidern liegt und die Kleinen schon lange nicht mehr zu Hause sind.

Verschärft wird dieses Benehmen durch aufkommende Einsamkeitsgefühle angesichts des ersten Verlustes von Freundinnen und Bekannten oder gar der Trauer um angeblich verlorene Lebenschancen. Für viele Sinnsucher ist letzteres insbesondere eine aus der Astronomie stammende begrüßenswerte Möglichkeit, Kontexte im Alltag zu erforschen, Aufgaben besser zu bewältigen und vor allem Lösungsansätze zu suchen, wie sie die von Mine True Me. de angebotenen Möglichkeiten der horoskopischen Darstellung sind.

Die Aszendenten markieren den Beginn des Daseins, von hier aus kommt der Mensch ins Dasein. Alle Aszendenten sind in einem Tierkreiszeichen. Die Tierkreiszeichen, in die der Aszendent zwangsläufig und unveränderbar hineinfällt, bestimmen das grundlegende Thema des Daseins. Nur mit steigendem Alter bringen Geschlechtsreife und Erfahrungen ein schrittweises Bewusstsein für den Lebensweg und damit auch für das Thema, für das der entsprechende Aszendent steht.

So wird der Weg des Lebens zur gestalterischen Sicherheit, das Einzelne ähnelt mehr oder weniger bewußt seinem Aszendenten mehr und mehr - wenn er es nur zuläßt. Wenn der Vorgang im höchsten Bewußtsein durchgeführt wird, hat er nach der astrologischen Lehre bereits einen Sinn für seine Existenz gemacht. Das Aszendent ist das Zeichen des Tierkreises, das im Orient im Moment der Entstehung aufsteigt.

Und er will emblematisch im Dasein sein. Die Kenntnis des eigenen Aszendenten öffnet den Weg zur Kenntnis der eigenen Eindeutigkeit. Zum ersten Mal zu Anfang des Erwachsenseins steigt der Einfluß des Aufsteigers, in der Anfangsphase der Selbstreflektion wird der individuelle Teil, der Aszendent, erwachen. Der Aszendent äußert sich in der ersten Hälfte des Lebens vor allem auf der physischen Stufe und in sich wiederholenden Erlebnissen mit der Umgebung.

Das aufsteigende Konzept von Regener iererin Rilke, das der Poet einst wahrscheinlich unbewußt in vier Linien ausdrückte: "Gesicht, mein Gesicht: Bist du Angesicht? Wie kannst du Angesicht für ein solches Innere sein? "Der innere Kompaß, der als Kern in jedem Menschen mit dem Geburtsgeschehen geschaffen wird, muss erst im Verlauf seines Leben verstanden und akzeptiert werden.

Nur mit dem Altern und der äußeren Wandlung entfernt sich der Aszendent von der äußeren Darstellung und kehrt nach innen zurück - wenn der Mensch in der Regel im Unbewussten und weniger oft bewußt schmerzlich erlernt, sich darauf einlassen und sich damit als kosmischer Prädestination abfinden zu können. Derjenige, der - bewußt oder unbewußt - nicht in der Position ist, es zu akzeptieren, ist für die Sinnfrage des Alltags zerbrochen.

Mehr zum Thema