Was ist eine Matrix

Und was ist die Matrix?

Die Matrix ([ˈmaːtrɪks],[ˈmaːtriːks]; lat. Matrix "Gebärmutter", eigentlich "Mutter". Der überwiegende Teil der Matrizen heißt - je nach Bedeutung - Matrizen[maˈtriːʦeːs] oder Germanisierte Matrizen[maˈtrɪʦən],[maˈtriːʦən]). Man spürt es, wenn man zur Arbeit oder in die Kirche geht und wenn man seine Steuern bezahlt.

Rubrik: Abitur Sie haben keine Ahnung, was eine Matrix sein soll? Wofür können Matrizen verwendet werden?

Und was ist die Matrix?

Sie ist omnipräsent, sie umschließt uns, auch hier ist sie, in diesem Raum. Sie ist eine illusorische Lebenswelt, in der Sie zum Glauben gebracht werden, um Sie von der Wirklichkeit abgelenkt werden. Dieser Satz kommt vom Widerständler Mopheus aus dem gleichnamigen Spielfilm Matrix und enthält viel Aufschluss. Man kann das Filmzitat 1:1 auf unsere Erde überspielen, denn selbst der Mensch wird jeden Tag in einem Scheingefängnis festgehalten, einem um unseren Geist gebauten Knast, einem Knast, der weder berührt noch gesehen werden kann.

Jeden Tag wird der Mensch in einem Glanz erstrahlt. Dieses Erscheinungsbild wird von elitären Angehörigen, Staaten, Geheimdiensten, Geheimgesellschaften, Kreditinstituten, Unternehmen und Behörden aufrechterhalten. Es drückt sich in der Tatsache aus, dass wir in einer bewussten und gesteuerten Ignoranz sind. Letztlich werden wir nur noch in einem künstlichen Bewußtseinszustand verwendet und aufrechterhalten.

Es wird von Mensch zu Mensch ein geprägtes, bedingtes Bild der Welt weitergegeben. Wer dieser Weltanschauung nicht folgt, nach dieser Weltanschauung agiert oder nicht der Regel folgt, wird zwangsläufig verspottet oder mißbilligt. Meistens wird hier das Begriff "Verschwörungstheoretiker" verwendet, ein von den Medien bewußt geschaffenes Begriff, um die Masse gegen Menschen zu bedingen, die anders denken.

Die von den Massenmedien und damit von der Öffentlichkeit bedingte Unterbewusstheit berichtet sich unmittelbar den Kritikern des Systems und läßt sie unbarmherzig gegen anders denkt. Man sollte also immer die Frage stellen, sich mit beiden Münzseiten beschäftigen, anstatt gleich die Welt des anderen zu mißbilligen.

So gibt es im Spielfilm Matrix den Hauptdarsteller Neon, der in diesem Sinne den Erweckten repräsentiert, den Geweihten, der hinter den Vorhang der Matrix schaut und die Verbindungen wiedererkennt. Als Gegenleistung für Neos gibt es den Widersacher Schmidt, einen "Systemwächter", der jeden zerstört, der gegen das Regime rebelliert.

Neos ist ein Symbol für die Menschen, die gegen das Regime rebellieren und hinter den Vorhang schauen. Er steht für eine friedvolle und gleichberechtigte Lebenswelt und konnte einen Einblick hinter die Kulissen der internationalen Bühne bekommen. Auf der anderen Seite steht er für das ganze Land, also die Elite, die Regierung, die Massenmedien oder, genauer gesagt, den ignoranten Staatsbürger, der nach dem Prinzip des Systems agiert und sich mittelbar gegen jeden richtet, der sich nicht demjenigen unterwirft, der es durch Urteil und Diffamierung in Zweifel zieht.

Wenn ein Mensch beispielsweise auf bestimmte Sachen hinweist, die nicht der Regel oder den Ideen des ererbten Weltbildes genügen, wird er von den gesteuerten Masse, den gesteuerten "Systemwächtern", unmittelbar gering und ausgeschlossen. Doch nicht nur der Spielfilm Matrix steht für dieses Konzept. Dies können wir nur durch Befreiung und unvoreingenommene Meinungsbildung schaffen.

Man sollte erlernen, bestimmte Sachen in Frage zu stellen, um nicht blindlings durchs ganze Land zu wandern und alles anzunehmen, was uns zuteil wird. Man darf nicht mehr auf eine Stufe gehen, die uns gedemütigt und uns gering ist. Diese entsprechen nicht den wirklichen Möglichkeiten des Menschen. Was ist die Frage von Neomorpheus im Matrix?

Sie wurden wie alle anderen in die Knechtschaft hineingeboren und leben in einem Knast, den Sie weder berühren noch stinken können. Das ist ein Knast für deine Gedanken. Leider ist es schwierig, jemandem zu sagen, was die Matrix ist.

Mehr zum Thema