Zap Mainz

Psychiatrie und Psychotherapie für Kinder und Jugendliche: Arbeiten in einem interdisziplinären Team

Herzlich willkommen im Zentrum für ambulante Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie in Mainz. Vom achten Stock des Bonifatiusturms geht der Blick über den Bahnhof und weiter über ganz Mainz. Dr. med. Gundolf Berg Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie in Mainz-Neustadt.

Katholische Theologie an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Sankt Georgen in Frankfurt und der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Abschluss: Diplom), Diplomarbeit in Pastoraltheologie (Prof. Dr. Philipp Müller): "Social Media Relations. ZAP-Zentrum für audiovisuelle Produktion.

Psychiatrie und Kinderpsychotherapie: Arbeit in einem Interdisziplinarteam

Die Zentralstelle für Tagespsychiatrie und Jugendpsychotherapie (ZAP) ist eine der rund 720 sozialpsychiatrisch arbeitenden Einrichtungen der Jugend- und Kinderpsychiatrie in Deuschland. Neos im Aufgebot. Dreiminütige Medikamente sind keine Psychiatrie und -therapie für Jugendliche. Wenn Sie in der Gemeinschaftspraxis von Frau Dr. med. Maria Reimann & Dr. med. Ing. Gundolf Bergs klingeln, müssen Sie sich zuerst den Kopf abschneiden.

Möglicherweise " Hier wach ich auf " - denn die Kanzlei liegt im achten Obergeschoss einer der beiden Bonifatiustüren in der Stadtmitte von Mainz, in zentraler Lage in der NÃ? "Nein, das ist kein Wachhund", sagt Dr. med. Dr. med. Gundolf Berg, einer der beiden Praxisbesitzer und lachen. Er ist als Therapie-Hund eher ein Team-Mitglied im weiteren Sinn des Wortes im ZAP.

Die ZAP ist eine der rund 720 psychiatrischen Einrichtungen für Jugendliche und Jugendliche in Deuschland. "Im Bedarfsfall konzipieren wir Diagnose und Behandlung im Verbund mit qualifiziertem pädagogischem Personal", erklärt er. Neben Sozialpädagogen und Therapeuten beschäftigt das ZAP neben Kindern und Jugendlichen auch Sozialpädagogen und diverse Therapeuten, zum Beispiel einen Kunsttherapeuten, einen Zirkustherapeuten und einen Spezialisten für tierunterstützte Arzneimittel.

Vom achten Obergeschoss des Bonifatiusturms geht der Ausblick über den Hauptbahnhof und weiter über ganz Mainz. "Dabei ist die verkehrsgünstige Position entscheidend, damit junge Menschen die Chance haben, allein aus der Umgebung in die Kanzlei zu kommen", erklärt er. Der neunjährige Phillip setzt sich mit seiner Mama an einen Rundtisch.

Für dieses Gesprächsthema braucht er nun eine ganze Ewigkeit. Es zeigt sich schnell: Er hat Probleme in der Schulzeit, die Schulnoten sind schlecht, er hat oft Auseinandersetzungen mit LehrerInnen und anderen SchülerInnen. Im Fußballclub geht es auch nicht mehr so gut, Phillip streiten sich mit anderen Jungs aus der Nationalmannschaft und hat keine Wünsche mehr an den VfB.

In der ersten Unterhaltung ist Phillip zurückgenommen und etwas nörglerisch. In einer Unterhaltung mit seiner Mama lernt er, dass er kaum noch andere Kinder kennenlernt und nicht zu einem Geburtstag einlädt. Dabei wird auch deutlich, dass sich die Mütter nicht von ihrem Mann, Philip's Familienvater, gestützt fühlen. Es gibt jedoch einen guten Umgang mit der Mutterfamilie.

Bei der Kinderärztin gingen die beiden zu allen medizinischen Untersuchungen. Er ist danach physisch fit, er war auch noch nicht in Therapie. In Gesprächen mit ihm und seiner Frau und bei der Betrachtung des Kinds hat er sechs Schwerpunkte für die Diagnose vor Augen: klinisch-psychiatrische Krankheitsbilder, eingeschränkte Störungen der Entwicklung, den Grad der Intelligenz, physische Symptome, gegenwärtige anormale seelische Verhältnisse und schliesslich eine Gesamtbeurteilung der seelisch-sozialen Eingewöhnung.

Mit ihrer Hilfe kann er seine psychologische, soziale und biologische Lage so gut wie möglich nachvollziehen. Was passiert nach dem Interview? Liegen Hinweise auf eine physische Krankheit vor, z.B. Abwesenheitsepilepsie, bestellt er ein externes Elektrokardiogramm, ggf. auch Elektrokardiogramm und Labortests. "Im Falle Philips geht es um ein Aufmerksamkeitsdefizit, eine Leseund Schreibbehinderung und auch um eine geistige Überforderung", erklärt der Kinderpsychologe.

Bergs veranlasst diverse psychologisch genormte Untersuchungen, um Philips Problemstellungen besser zu erfassen und vernünftig handhaben zu können. Er gibt der Frau einen Fragebogen für die Eltern und vermerkt den Schulnamen und Philip's Lehrer. Innerhalb der kommenden ein bis zwei Wochen bekommen er und seine Frau drei kurzfristige Verabredungen.

"Dabei ist nicht nur das bloße Resultat von Bedeutung, sondern die Mitarbeitenden müssen auch die Laune und das Benehmen des Babys beobachten", erklärt er. Er ist drei Mal in der Übung und kommt mit den Angestellten zu diversen Prüfungen zusammen. Er wird von seiner Mama betreut, sein Papa ist nie wie erwartet da. In dieser Zeit sprach er mit seinem damaligen Kollegen über ihn, fragte ihn nach seinen Erfahrungen und wertete die Ergebnisse aus.

Es gab auch ein Interview mit dem Lehrer von ihm. Für die Planung der Therapie ist es wichtig, mit den Erziehungsberechtigten - hier mit Philips Mama - eine gute Arbeitsgemeinschaft zu bilden, um sie von ihrer Furcht zu befreien und ihnen ganz konkret Handlungsempfehlungen für den täglichen Lebensstil zu unterbreiten. Phillip und seine Schwiegermutter sind heute zum vierten Mal in der Übung.

Die Kollegin Michiam Krone wird bei dem Interview anwesend sein. "Philip hat Aufmerksamkeitsdefizit. Zudem gibt es eine vereinzelte Rechtschreibschwäche", erklärt er in einem Interview. Das erschreckt die Mütter zunächst. Waehrend Phillip wieder mit der Burg des Ritters in der Kurve herumspielt, verteidigt sie sich und denkt, dass der Lehrer die Lage dramatisiert.

Für die Planung der Therapie ist es nun wichtig, eine gute Arbeitsgemeinschaft mit den Erziehungsberechtigten - hier mit der Frau - zu bilden, sie von ihrer Furcht zu befreien und ihr ganz konkret Handlungsempfehlungen für den täglichen Gebrauch zu unterbreiten. Deshalb lassen sich die beiden Herren Zeit, die weiteren Vorgehensweisen zu erörtern.

Mit dem Therapie-Hund Neo setzt er auf soziale Probleme und bekommt deshalb ein Sozialkompetenztraining. Phillip benötigt keine Medizin. Sie raten der Frau jedoch zu einem externen Rechtschreibtraining. Er wird auch noch einmal mit der Lehrkraft reden, damit sie die Schreibschwäche des Lehrers in die Bewertung mit einbeziehen kann. Bergs und Kronbichlers Unterbrechung in seinem ritterlichen Spiel und erklären ihm auch detailliert und kindergerecht, was als nächstes passiert.

Sorgfältig vertraut er Bergs und seines Teams und zuhört zu. Jetzt kommt er einmal pro Woche zum Training. Mit zwei weiteren Schülern verbrachte er eine Stunde Therapie bei ihm. Zum Beispiel beinhaltet das Angebot Kooperations-Spiele, in denen die Schülerinnen und Schüler zusammen unter Führung die Betreuung von Neos erlernen.

Eher die Anziehungskraft, die die Interaktion der Schüler ermöglicht - der Auslöser für das soziale Erlernen. "Wenn es nicht in erster Linie Neos ist, hat er immer noch große Mühe mit den beiden anderen Kindern", erklärt er. Regelmäßig redet er mit seiner Frau und seiner Frau über den Fortschritt des Buben.

Das gilt auch für Philipp: Die äußere Rechtschreibung macht ihn in der schulischen Ausbildung sicher, die Einbeziehung des Lehrers in den Therapieablauf entlastet ihn noch mehr. Auch in der Zusammenarbeit der Studenten wird Philip frei und kann das Erlernte in den Therapiesitzungen mit ihm immer wieder einbringen. An seinem zehnten Lebensjahr kommen sieben Schüler aus seiner Klasse zu ihm!

"Es macht mir Spaß, mit den Kids zu arbeiten", sagt er. "Immer wieder zu sehen, wie groß das Entwicklungspotenzial der Schüler in der Zusammenarbeit ist", freut sich er. Das Auge des Kindes- und Jugendlichenpsychiaters und Psychotherapeuten ist immer auf die guten Chancen fokussiert, ressourcenbezogen. Dabei muss er mit komplexen sozialen Zusammenhängen umgehen und sehen, wo die Schüler Unterstützung und Unterstützung in ihrem Lebensumfeld finden können.

Ich finde es sehr gut zu sehen, wie sie arbeiten und wie sich die Kleinen weiterentwickeln ", sagt er.

Mehr zum Thema