Lenormand Karte: Wo finde ich Familienmitglieder in Lenormand-Karten?

Jedes Tarot-Tagesticket hat ein klares Motiv, das bereits eine Vorstellung davon vermittelt, was die Karte in ihrer Grundbotschaft sagen will. Die Karte ist sehr aussagekräftig bei der Interpretation des Kartenbildes. Der Lenormandplan Das Haus zeigt ein (Herren-)Haus, das hinter einer Steinmauer auf einer gepflegten Rasenfläche steht und zu einem Tor hin offen steht. Besonders bei diesen Karten gibt es unendliche Interpretationsmöglichkeiten, die nur ernsthaft Interessierten offen stehen. Auch wenn weder die Lenormandkarte Der Herr noch die Lenormandkarte Die Dame in der Läppung erscheinen, kann Ihnen diese Verlegemethode Auskunft über das Kernproblem Ihrer Liebesfrage geben.

Wo kann ich Familienangehörige in Lenormand-Karten finden?

Falls Sie wissen, dass eine spezifische Kontaktperson an der Frage beteiligt ist, bevor die Karte gemischt und abgelegt wird, haben Sie immer die Option, dieser eine spezifische Karte zuweisen. Aber wie findet man einen Angehörigen im Bild, wenn es bereits angelegt ist und man zuvor nicht wusste, dass diese Personen es sind?

Lenormandkarten ermöglichen eine Vielzahl von Methoden, um die Familienmitglieder im Bild zu identifizieren. Fangen wir mit den bedeutendsten Menschen in der unmittelbaren Umgebung an: Eltern. Die Väter werden durch den Bär und die Mütter durch die Schlangen dargestellt. Hat ein Ratsuchender ein eigenes noch nicht erwachsenes Baby, wird er durch die Kinderkarte vertreten.

Im Erwachsenenalter sieht man die Blumen für eine kleine Schwester und den Fahrer für einen Söhnchen. Wenn aber mehrere Jugendliche in der Frage eine Rolle übernehmen, dann besteht nur noch die Chance, diese Menschen einzeln zu bestimmen, bevor die Karte ausgelegt wird.

Auch in der kommenden Generationen, Grossvater und Grossmutter, haben wir eine einzige Karte als Symbol: die Eule. Um genau zuordnen zu können, um welchen Großelternteil es sich hierbei handelt, benötigen Sie außerdem die beiden Spielkarten Bear und Snake. Der Begriff Eule steht für Grosseltern im väterlichen Sinne und Schlangen mit Uhu für Grosseltern im mütterlichen Sinne.

Wenn Sie eine weitere Generationen zurückgehen wollen, fügen Sie eine dritte Karte hinzu: die Stars. Zum Beispiel stehen für Urenkel, Bären und Stars die Urgroßeltern des Vaters. Anders als die Eltern, Mütter und Kinder besteht jedes andere Familienmitglied aus einer Kombination von zwei oder mehr Ausweisen. Falls Sie Familienangehörige suchen, ist die bedeutendste Karte mit dieser Zuordnung das Einfamilienhaus.

Ein Personenausweis, der mit der Hauskarte verbunden werden kann, ist in der Regel ein Familienangehöriger. Die hier zu betrachtenden First-Person-Karten sind die Blüten für eine Frau und der Fahrer für einen Mann. House und Flower steht für eine Sister. House und Horseman stehen für einen Brüder.

Gibt es mehrere Mitgeschwister, die teilweise auch mit einer Zahlungskarte angegeben werden können, so können die Umgebungskarten Auskunft darüber erteilen, um welche der Mitgeschwister es sich hierbei handel. Möglicherweise ist es aber auch nicht ausschlaggebend, dass die Frage exakt weiß, welches der beiden Länder das richtige ist.

House, Rider und Snake ist der Geschwister der Mutterschaft. Hier sind die Kombinationen Häuschen, Blumen, Schlangen und Käuze entscheidend. In diesem Falle ist es kein „echter“ Verwandter im Sinn einer Verwandtschaft und aus diesem Grunde nimmt man den Füchse als Hinweis auf eine solche Verwandtschaft.

Dementsprechend steht die Verbindung Füchsin mit Schlangen für die Schwägerin und Füchsin mit Bären für den Stiefvater. Insofern kann der Füchs auch für die Stief- Eltern einstehen. Nach meiner eigenen Erfahrungen gibt es hier aber im Unterschied zu meinen Verwandten oft eine andere Karte: den Kranz oder den Dübel.

Die Fuchspelze zeigen immer an, dass es sich nicht um eine Blutsverwandte handelnd. Ein Kombinationshaus und Raumschiff heißt im Allgemeinen: ein distanzierter Angehöriger. Ein weiteres Merkmal, das ein Familienmitglied zeigen kann, ist das Kreuze. Das Kombinationshaus und Kreuze beschreiben einen gestorbenen Angehörigen. Die Karte, die meist auch als persönliche Karte angesehen wird, kann prinzipiell auch für einen Angehörigen zusammen mit dem Hause gelten.

Nach der individuellen Bedeutung des Kartenhundes (Freundschaft) ist er jedoch oft kein richtiger Angehöriger, sondern ein Familienfreund. Personen, denen aufgrund besonderer Gegebenheiten der Familienstand „gewährt“ wurde.

Categories
Lenormand

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.