Astrologie Häuser Berechnen: Die Astrologie: Häuser und Systeme

Bekannte Methoden zur Berechnung astrologischer Häuser sind z.B. Methoden von Placidus, Koch oder Campanus. Ein wichtiges symbolisches Konstrukt des Horoskops ist das Haussystem. Um die Häuser zu berechnen, gibt es verschiedene Methoden. Die Horoskope werden mit dem Haussystem nach Placidus berechnet. Es gibt verschiedene Systeme zur Berechnung der Häuser.

Astrologie: Häuser und Anlagen

Die Häuser in der Astrologie sind ein sehr wichtiger Weg, um die kosmischen Kontexte und Hörgeräte besser zu begreifen! Die Astrologie verwendet feste Klassifikationssysteme, um die enge Beziehung zwischen dem Macrokosmos im Raum und dem Microkosmos des Menschen in einem Horizont darzustellen. Auf diese Weise können weitere Kalkulationen durchgeführt und der Einfluß von Sternen auf Einzelpersonen genauer interpretiert werden.

In der Astrologie ist das Astrologiesystem eine der wichtigsten Klassifikationen, die auch als astrologisches Feld oder astrologisches Haussystem bekannt sind. Die Systematik der Astrologie-Häuser wird deutlich, wenn man die Klassifizierung eines graphischen Horoskopes bei seiner Erstellung berücksichtigt. Zuerst wird dieser Kreislauf in zwei Teile geteilt, dann in die vier Teilkreise.

Die Klassifikation umfasst die Position der 12 Häuser der Astrologie (astrologische Felder). Die Zahl und Lage der Häuser in der Astrologie entspricht den 12 Sternzeichen. Es gibt unterschiedliche Verfahren zur Berechnung astrologischer Häuser. Zu den bekannten Verfahren zur Berechnung astrologischer Häuser gehören z.B. die Verfahren von PLAZIDUS, KUCH oder GAMPANUS.

Es waren alles Mathematikern, Kartografen und Astrophysikern, die sich sehr intensiv mit dem Thema Haussysteme in der Astrologie beschäftigten und der Menschheit spannende Resultate vorlegten. Die Aszendenten ( „Sternzeichen“, das bei der Menschengeburt nach Osten aufsteigt) und das Mittel Zöli ( „MC“), das den Höhepunkt eines Horoskops darstellt, sind für die Klassifizierung in jedem Falle gleich.

Horizontale Gliederung im Horoskop: Die erste Gliederung des Kreisbogens in zwei Teile erfolgt mit einer horizontalen Gerade, so dass ein Ober- und ein Unterkreis entstehen. Vertikale Gliederung im Horoskop: Eine vertikale Trennlinie trennt den Osten und den Westen und zeigt auch gewisse Merkmale und Inklination. Die vier Vierquadranten, die jeweils drei Astrologie-Häuser und die astrologischen Bereiche umfassen, werden zwischen der vertikalen und der horizontalen Ebene angeordnet.

Die astrologischen Haussysteme bestehen aus vier Vierteln – vergleichbar mit dem Zifferblatt einer Uhr. Innerhalb der Quadrate werden die Häuser wieder gefunden, so dass es am Ende 12 Stücken sind. Der Quadrantenzähler startet vom unteren linken zum rechten Kreisviertel, dann weiter oben vom rechten zum linken.

Quadranten, Astrologie Häuser 1 bis 3: Dieser Quadranten steht für Stoff, beim Menschen für den menschlichen Organismus, enthält erbliche Faktoren, unbewußte Trieb- und Reaktionsfähigkeiten. Quadranten, Astrologie Häuser 4 bis 6: Der Quadranten der Gefühle enthält Gefühle, geistige Reize, persönliche psychologische Erlebnisse, kreative Fähigkeiten, etc. Es enthält: 3. Quadranten, Astrologie Häuser 7 bis 9: Begegnungen mit der weiteren Umgebung, der Umgebung, der Beziehung, das Selbstverständnis.

Es umfasst: 4. Viertelkreis, Astrologie Häuser 10 bis 12: Hier geht es um das soziale Zusammenleben, die Einteilung in die Gesellschaften und den eigenen Anteil am sozialen Dasein. Im vierten Viertel sind enthalten: Die Liste der Häuser der Quadranten und Astrologie macht klar, dass sie den Grundinhalten im Quadrat und den konkreten Gehalten in den Gebäuden dienen.

Es gibt eine sehr umfangreiche und detaillierte Dokumentation über die astrologischen Gebiete. In der Liste sind die wesentlichen Ergebnisse und Angaben zusammengefasst. Der Blick auf die Häuser verdeutlicht, dass grundsätzlich alle Lebensbereiche abgedeckt sind. So ist es auch möglich, auf individuelle Fragestellungen die astrologischen Lösungen zu errechnen.

Es ist auch klar, wie wichtig die Klassifizierung der Astrologie-Häuser für die individuellen Zeichen des Tierkreises ist. In den Häusern der 4 Vierquadranten stehen die unterschiedlichen Zeichen des Tierkreises und haben dort einen fixen Stellenwert in der Welt. Es ist gerade die Aufteilung und Klassifizierung in astronomische Bereiche, die zeigt, wie die Ereignisse im Kosmos mit dem Menschen verbunden sind.

Astrologie wurde auf der Grundlage der Einsicht, dass diese Wechselbeziehungen absolut existieren, da alles mit jedem verbunden ist, entwickel. Wenn man dem Menschen den Einfluss der Ereignisse im Weltall und der dort herrschenden Gesetzmäßigkeiten verdeutlichen will, braucht man eine wissenschaftliche Lehre und viele mathematische Rechnungen. Aus diesem Grund wurde bereits in der Antike erforscht, wie die entsprechenden Rechnungen erstellt werden können.

Die Tatsache, dass es heute noch Astrologie gibt und viele Menschen das Horoskop wie Tageshoroskop, Wochenhoroskop, Monatshoroskop, Jahreshoroskop, Geburtshoroskop, Liebeshoroskop, Partnerhoroskop usw. benutzen, beweist die Konstanz des Wissens und Interesses. Über Jahrhunderte wurden die Kalkulationen der Sterndeuterinnen und Sterndeuter weiterentwickelt, modernisiert und an neue Befunde, Verfahren und Kalkulationen angepaßt.

Der Kreis mit der doppelten Teilung, aus der die astrologische Quadrate oder Halbbilder die Grundlage bilden, um ein Horizont berechnet zu erstellen und aufzuschreiben. Auf dieser Grundlage werden viele weitere Anschlusslinien zu den hier beschriebenen für ein astronomisches Horizont hinzugefügt. Nur so kann die auch für eine einzelne Person geltende Präzision erreicht werden.

Das Astrologie-Haus ist eine sehr bedeutende Grundklassifikation für das Horizont. Es wird sich zeigen, dass die Astrologie-Häuser immer deutlich kristallisieren. Astrologe verwenden oft die Bezeichnungen „astrologische Häuser“ und „astrologische Felder“ bei der Interpretation eines Horoskopes. Ein gewisses Grundwissen darüber, was dies in der Astrologie bedeutet, kann daher nützlich sein und die Erläuterung vereinfachen.

Die Astrologie sollte jedem Laie als ein siebensiegeliges Werk erschien. Damit man wenigstens eine Vorstellung davon hat, um was es bei der Entstehung eines Horoskops geht, ist es notwendig, ein paar wesentliche astrologische Fachbegriffe und Ordnungen zu kennen. Die Astrologie ist eine sehr bedeutende und grundsätzliche Klassifikation für die Herstellung von Hörgeräten.

Diejenigen, die das Haussystem der Astrologie besser kennen, wissen es auch besser, wenn es um die Kalkulation und das Erstellen von Personalhoroskopen geht. Die Häuser der Astrologie beweisen zum einen: Alles ist im Weltall zusammenhängend.

Categories
Horoskop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.