Heilen mit Pilzen

Medizinische Pilze - Gesundheit aus der Natur

Seit Jahrtausenden werden in Asien Pilze zur Linderung und Heilung zahlreicher Krankheiten eingesetzt. Wissenschaftliche Studien haben auch gezeigt, dass Heilpilze das menschliche und tierische Immunsystem stabilisieren, Tumore hemmen und zellerneuernd wirken. In dem Buch "Heilen mit Pilzen" wird anschaulich und umfassend erklärt, welche Krankheiten mit welchen Pilzen geheilt werden können: Mycotherapie - Heilung mit Pilzen. Medizinische Pilze sind gut erforscht und wissenschaftlich belegt.

Medizinische Pilze - Naturgesundheit

Champignons werden in Südostasien seit Tausenden von Jahren zur Behandlung von zahlreichen Erkrankungen genutzt. In wissenschaftlichen Untersuchungen wurde auch nachgewiesen, dass Arzneipilze das Abwehrsystem von Mensch und Tier stärken, Tumoren verhindern und eine Zellerneuerungswirkung haben. Abhängig davon, welches Organ-System besonders abgeschwächt ist, werden Arzneipilze einzeln eingenommen. Ihr Stellenwert nimmt beispielsweise in der immuntherapeutischen Behandlung von Krebs, Allergie und Entzündungsprozessen im Magen-Darm-Trakt (Gastritis, Crohnsche Krankheit, ulzeröse Kolitis) und auf der Außenhaut zu.

Das Stoffwechselsyndrom (Wohlstandssyndrom) als Verbindung von Fettleibigkeit, Zuckerkrankheit, Krankheit, Gicht, Über-, Unter-, Über- und Unterfunktion und Bluthochdruck kann auch durch die Aufnahme von medikamentös wirkenden Pilzen günstig beeinflußt werden. Weil Herz-Kreislauf-Erkrankungen als Folge des Stoffwechselsyndroms weit verbreitete Krankheiten sind, ist dies auch ein wichtiges Anwendungsgebiet. Unter den wirksamsten Arzneipilzen ist er weit verbreiteter und inzwischen auch in ganz Europa bekannt, da er seit einiger Zeit als leckerer Esspilz im Supermarkt erhältlich ist.

Therapeutische Champignons werden in getrockneten Flaschen geliefert. Um mehr über die gesundheitliche Relevanz von Heilpilzen zu wissen, klicken Sie auf die jeweiligen Champignons auf der linken Seite.

Heilung mit Pilzen - Französisch als Fremdsprache - Francesco Schmidt

Welche Erkrankungen mit welchen Pilzen heilbar sind, erläutert das Werk "Heilen mit Pilzen" klar und umfassend: Koprinus hat zum Beispiel eine blutzuckersenkende Funktion. MAITKE reduziert den Druck im Blut und fördert die Krebstherapie. Im asiatischen Raum wurde und wird der Wirkstoff als Entwässerer verwendet, in unserem Land wird er als Begleiter in der Chemo-Therapie verwendet.

Reishis hat eine starke Auswirkung auf alle entzündlichen Prozesse und entschlackt den Organismus. Selbstverständlich hält er nichts von Wundern, aber "dass die konventionelle Medizin die Krankheitserscheinungen und die Naturheilkunde ihre Ursachen bekämpft". Austausch in die lebendige Pilzwelt....

Medizinische Pilze verfügen über gut untersuchte, naturwissenschaftlich nachgewiesene Wirksubstanzen, die wir zur Erhaltung der Gesundheit und vor allem zur nebenwirkungsfreien Gleittherapie einsetzen können.

Medizinische Schimmelpilze verfügen über gut untersuchte, naturwissenschaftlich nachgewiesene Wirksubstanzen, die wir zur Erhaltung der Gesundheit und vor allem zur nebenwirkungsfreien Gleittherapie einsetzen können. Dieses Immunstärkung ist oft der Schlüsselpunkt bei vielen Erkrankungen und Beschwerden für die vollständige Besserung. Champignons gehören zu den mysteriösesten Kreaturen. Es handelt sich - aus botanischer Sicht - nicht um eine Pflanze, da sie keine Fotosynthese erfordert.

Die meisten Menschen wissen immer noch nicht, dass bis zu 25 % der gesamten Erdbiomasse auf Schimmelpilze entfallen. Mycotherapie ( "Pilzmedizin") ist eine der ältesten Naturheilverfahren der Weltgesundheit. Sie hat ihren Anfang in der traditionell chin ese chinese medizinischen Champignons wie z. B. Reisen, Schiitake oder Maaitake.

Bei Krebserkrankungen haben sich auch Medizinpilze als nützliche Helfer bewährt, wie praktische Erfahrung und zahlreiche internationale Untersuchungen gezeigt haben. Champignonpulver vom ganzen Champignon enthält Zutaten verschiedener Arten. Hierzu gehören zum Beispiel Glykoprotein - die natürliche und auch wirksamste Variante des Polysaccharids -, Triterpen, Adenosin, Vitamin B, mineralische Stoffe, essentielle Aminosäuren und vor allem die sehr wertvollen Fermente sowie viele weitere Inhaltstoffe.

So wirken die individuellen Wertstoffe der ganzen Arzneipilze als Verbindung. Das ist ein bedeutungsvolles und ausgewogenes Ereignis, das die Klugheit der Umwelt vollständig erschöpft für unser Wohlergehen. Daher ist das Champignonpulver aus allen Pilzen natürlichste und die wichtigste Art der Einnahme von Heilpilzen. es erhöht das Gleichgewicht, das Autoimmunerkrankungen verschlimmern kann führen

Achten Sie bei der Anwendung von Wohlfühlpilzen darauf, dass nur Produkte der besten Qualität eingesetzt werden, denn Champignonpulver des ganzen Pilzes ist aufgrund seines enzymatischen Gehalts in der Position, giftige Stoffe im Körper zu spalten und ausscheidungsfähig zu machen. Deshalb sollten die Champignons aus kontrolliert biologischem Landbau in Deutschland sein.

Somit ist gewährleistet, dass in den zu verwendenden Pilzen keine Schadstoff- oder Giftbelastungen vorhanden sind. Die nicht kontaminierten Schimmelpilze fungieren dann als Katalysatoren und entfernen die Toxine aus dem Körper. Die im Pilzpulver des gesamten Pilzes enthaltenen Fermente sind für die Entschlackung von ausschlaggebender Wichtigkeit. Dies ist darauf zurÃ?ckzufÃ?hren, dass Fermente sehr empfindlich gegenÃ?ber Hitze sind und bei Temperaturen von 40° Celsius und mehr zerstört werden.

Für werden jedoch je nach Prozess bis zu ca. 100° Celsius benötigt. Deshalb ist die Verwendung von Pulver aus dem ganzen Champignon so bedeutsam. Damit möglichst viele kostbare Zutaten in einem Champignonpulver präparat gewonnen werden können, ist eine frische, rasche und sanfte Ernte bei einer maximalen Trocknungstemperatur von 35° Celsius die Voraussetzung.

Dadurch bleiben auch die hitzebeständigen Bestandteile von Heilpilzen â€" wie z. B. Fermente, Viren, Vitamine aber auch Proteine â€" erhalten! An diesem Punkt beginnen viele verschiedene Stoffe der Arzneipilze. Diese haben die Eigenschaft von leberschützende sowie eine stimulierende Wirkung auf die Entstehung von für entgiftenden, für die Gesundheit bedeutsamen, entgifteten Edukten.

Von Pilzen wissen wir, dass sie Toxine â€" sowohl fettlösliche als auch wasserlösliche â€" in ihrer Zusammensetzung verändern abbauen und somit in eine ausscheidungsfähige -Formulierung Ã?berfÃ?hren können. Schimmelpilze sind sehr enzymatisch reich und verfügen - und das ist einzigartig - nicht nur über für die Stufe 1, sondern auch über für die Stufe 2 der Dekontamination.

Die Toxine werden in Stufe I abgebaut und produzieren eine große Anzahl von Radikalen. Mit ihrer antioxidativen Wirksamkeit können die Champignons den schädliche Effekt dieser kostenlosen Ra-dikale jedoch abfänglich machen. Nur mit den Fermenten der zweiten Stufe werden die verdauten Toxine dann in eine ausscheidungsfähige und damit in eine unschädliche umgewandelt.

Champignons sind auch eine reiche Mineralien-, Spurenelemente- und Vitaminquelle. In den Pilzen sind auch die Vita-Minen S und E inbegriffen. Manche Schimmelpilze beinhalten auch die Vitamin E, jedoch nur in kleinen Dosen. Diese unterschiedlichen Proteine benötigen wir, um unsere Fermente auf unterstützen herzustellen. Wirkung und Anwendung der folgenden medizinischen Pilze: Blutreinigung und Abwehrfunktionen.

Aufgrund seiner stimulierenden Auswirkung auf die Bildung von Blut im Rückenmark trägt der Schimmelpilz dazu bei, die Begleiterscheinungen einer Chemotherapie oder Strahlentherapie zu mildern. Koprinus komatus - Die starke blutzuckersenkende Wirksamkeit von Koprinus komatus unterstützt die Behandlung von Zuckerkrankheiten des Typs 1 und 2 - ohne den Körper zu beanspruchen. Kordyceps sineensis †" Raupenpilze Die Funktion der Niere wird dadurch verbessert, die Freisetzung von Nebennierenhormonen wird angeregt, die körpereigene Kortisonproduktion gesteigert und damit Stresssymptomen entgegengewirkt.

Die Pilze verfügt über sehr stark antiviral Kräfte, aktiviert die zelluläre Verteidigung und Bildung von Antikörpern, sie stärkt Kraft und Seele und wirkt unterstützend mit einer Hormonblockadebehandlung. - Nalenische Erkrankungen. Das Herikium heilt Störungen der Darmtraktflora, es hat eine beruhigende Wirkung im Magen-Darm-Trakt und regelt die Durchblutung - besonders nach der Antibiotikaeinnahme.

Die Schimmelpilze hemmen Bakterien und können Hautkrankheiten günstig beeinflussen. ß. Außerdem wirkt der Schimmel blutdrucksenkend. Diese Heilpilze sind sehr vitaminreich im B-Komplex, darüber über enthält Folsäu hinaus, sowie die enthaltenen Vitamine, die für das C und F (Calciferol) verantwortlich sind. Die Trockenmasse setzt sich zu einem Drittel aus Proteinen und enthält zusammen.

Vitamin A dient der Energieproduktion aus Fett, Kohlehydra und Proteinen und ist für die verantwortliche Aufgabe der Nervenzelle und der Muskulatur. Die Champignons lockern das Gewebe und öffnen Schweißdrüsen. Der Fruchtkörper des Schimmelpilzes enthält 7 von 8 für der menschliche essentielle Aminosäuren; sein Wirkstoffe, das ist in Japans als Arzneimittel für die Krebstherapie zertifiziert.

Durch diesen Schimmelpilz können sowohl Bakterien- als auch Viruserkrankungen geheilt werden. Aufgrund seines Mineralstoffgehaltes ist der Schimmel ein echtes Kraftpaket für für die Muskulatur, für die Muskulatur und die Nervosität.

Mehr zum Thema